Strandkorb mit Strand im Hintergrund

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Wie geht Küstenurlaub mit Corona?

Es wird wärmer, Feiertage stehen an - viele Menschen zieht es an die Nord- und Ostsee. Was ist zu Corona-Zeiten im Urlaub erlaubt?

Eine Auszeit vom Coronavirus wird es auch im Urlaub an Nord- und Ostsee nicht geben. Touristen dürfen wieder an die Strände, aber es wird nicht alles wie immer sein. Die Einschränkungen aufgrund des Coronavirus gelten weiter. Auf was müssen sich die Küstenurlauber einstellen?

Der Mund-Nasen-Schutz wird auch im Urlaub dazugehören und der ständige Begleiter sein. Das gilt für den Einkauf und die Busfahrt. Das Tragen einer Alltagsmaske ist in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern im ÖPNV und in Geschäften Pflicht.

Auch der Abstand muss weiterhin eingehalten werden. Auf den Inseln und an den Stränden der Küste weisen Plakate und Infomaterial darauf hin. Touristikagenturen weisen darauf hin, beliebte Orte zu meiden und lieber auf Entdeckungstour an weniger belebten Orten zu gehen. 

Urlauber sollten Geduld mitbringen und Rücksicht nehmen. Auch für die Gastronomie ist die Situation ungewohnt und neu, Wartezeiten können entstehen und Abstriche müssen gemacht werden.

Unterkunft und Freizeit

Bei der Anreise haben sich die Fährschiffreedereien verschiedene Maßnahmen überlegt, um die Urlauber zu schützen. Beispielsweise darf man auf der Fähre nun im Auto sitzen bleiben, wenn man dieses mitnimmt. 

In den Hotels und Unterkünften wird es keine Frühstücksbuffets geben, Wellnessbereiche sind geschlossen. Auf den Inseln gibt es für Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Campingplätze eine Wiederbelegungsfrist von sieben Tagen. Für Ferienwohnungen auf dem Festland, die schon seit dem 11. Mai vermietet werden dürfen, bleibt die siebentägige Belegungsfrist ebenfalls bestehen.

In Restaurants sollte reserviert werden, es dürfen sich nicht zu viele Gäste an einem Tisch aufhalten.

Freizeitgestaltung wird auch anders aussehen als sonst: Veranstaltungen wird es noch nicht geben. Urlauber sollten sich auch vor Ort erkundigen, was möglich ist. In Niedersachsen sind Freibäder und Freizeitparks ab 25. Mai wieder geöffnet. Bei Schwimmen im Meer und dem Strandleben gelten wie überall Hygieneregeln und Mindestabstände. Strandkörbe müssen in entsprechendem Abstand aufgestellt und vor Nutzung desinfiziert werden.

Mit Material von dpa

Inhalte der Ausgabe

  • Schweine faserreich füttern
  • Limousinrinderzucht in Ostfriesland
  • Northeimer Wertholzsubmission
  • Sortenleistungsvergleich Energierüben
  • Aus für Biokraftstoffe?

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schweine faserreich füttern
  • Limousinrinderzucht in Ostfriesland
  • Northeimer Wertholzsubmission
  • Sortenleistungsvergleich Energierüben
  • Aus für Biokraftstoffe?

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen