Mastkälber am Futtertisch

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Jan-Gerd Ahlers | am

Kälbermäster wollen deutsches Kalbfleisch stärker bewerben

Unter dem Motto „Besser von hier!“ plant der Bundesverband der Kälbermäster (BDK) eine neue Vermarktungsoffensive.

Die deutschen Kälbermäster beabsichtigen, mit einer neuen Vermarktungsoffensive Kalbfleisch aus inländischer Erzeugung stärker zu bewerben. Unter dem Motto „Besser von hier!“ verfolgen sie das Ziel, Marktanteile in einem umkämpften Markt hinzuzugewinnen. Das verkündete der Bundesverbands der Kälbermäster (BDK) vergangene Woche bei der Mitgliederversammlung in Saerbeck (Kreis Steinfurt).

„Wir wollen 2020 die zahlreichen Vorzüge der heimischen Kälbermast verstärkt zum Thema machen und den Blick unserer Marktpartner auf deutsches Kalbfleisch schärfen“, erklärte der BDK-Vorsitzende Michael Beneke. „Unsere Botschaft lautet „Besser von hier!“ und wir wollen im Rahmen einer neuen Kampagne mit guten Gründen belegen, dass dieses Motto seine Berechtigung hat“.

Absatzpotenzial für Kalbfleisch

Kalbfleisch erfreue sich einer zunehmenden Nachfrage. Dennoch sieht der Verband für die Vermarktung von deutschem Kalbfleisch noch Potenzial. Markus Dammann, Vorsitzender der Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch (KDK), verweist auf verschiedene Aspekte: „Wir haben im Inland einen Marktanteil von knapp 50 Prozent, die andere Hälfte liefern holländische Erzeuger. Punkten können wir mit Herkunft, kurzen Transportwegen, Tierwohlaspekten, Produktqualität und Sicherheit.“

Spezialisierte Schlacht- und Zerlegebetriebe wie Bahlmann, Brüninghoff und Westfleisch vermarkten jährlich etwa 280.000 Kälber aus 340 Ställen. Das sind rund 85 Prozent der Gesamtproduktion. 

Welche weiteren Themen auf der Jahresversammlung der Kälbermäster besprochen wurden, lesen Sie in der kommenden Woche in der LAND&FORST in Ausgabe 11/2020.

Inhalte der Ausgabe

  • Stoffstrombilanz: Schon ab 20 Hektar dokumentieren
  • Der automatisierte Milchviehstall
  • Bio-LNG als klimafreundliche Alternative?
  • Legehennenhaltung: Effizient arbeiten im Mobilstall
  • Getreidemärkte: Rückblick und Aussichten

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Stoffstrombilanz: Schon ab 20 Hektar dokumentieren
  • Der automatisierte Milchviehstall
  • Bio-LNG als klimafreundliche Alternative?
  • Legehennenhaltung: Effizient arbeiten im Mobilstall
  • Getreidemärkte: Rückblick und Aussichten

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen