Trecker sät Mais aus
Anne-Maria Revermann | am

Agrarhaushalt 2021: Wachsender Druck für die Landwirtschaft

Der geplante Zuwachs im Agrarhaushalt des Bundes spiegele die großen Herausforderungen wider, vor denen die Landwirtschaft stehe, so der Deutsche Bauernverband.

Zur Bundestagsdebatte über den Agrarhaushalt erklärt Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV): „Der geplante Zuwachs im Agrarhaushalt des Bundes spiegelt die großen Herausforderungen wider, vor denen die deutsche Land- und Forstwirtschaft steht." Dazu gehöre die Umsetzung der Düngeverordnung ebenso wie die Bewältigung der Waldschäden.

Für den Klimaschutz stünden laut Krüsken erste zusätzliche Finanzmittel zur Verfügung. Der wachsende Haushalt sei so ein Stück Zukunftssicherung. Trotzdem dürfe die Tatsache nicht unter den Tisch fallen gelassen werden, dass sich die Spirale von einseitigen ordnungsrechtlichen Auflagen und Beschränkungen weiter drehe.

Als jüngstes Beispiel nannte Krüsken die Pläne der Bundesregierung für ein Insektenschutzgesetz, das der DBV äußerst kritisch bewertet. "Wir warnen davor, immer weitere Umweltauflagen zu verhängen, ohne dies seitens des Bundes finanziell verlässlich zu unterlegen. Damit untergräbt der Bund außerdem die in vielen Ländern erreichten Konsense mit den Landwirten zum Insekten- und Naturschutz.“

Mit Material von DBV

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tierhaltung: Küchenschnack mit Milchviehhalter Matthias Schulte-Althoff
  • Pflanzenbau: Perspektiven für Zuckerrüben
  • Technik: Wirtschaftlichkeit Gülleseparation
  • Forstwirtschaft: Bodenverbesserung mit Wollpellets: Feldversuch im Emsland

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen