Grünen-Fraktionschef, Anton Hofreiter

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anne-Maria Revermann | am

Anton Hofreiter: "Das ganze System verändern"

Fraktionsvorsitzender der Grünen, Anton Hofreiter, will einen grundlegenden Umbau der Landwirtschaft. Öffentliche EU-Gelder solle es nur geben, wenn Bauern auch öffentliche Leistungen erbringen.

Um Klima und Gewässer zu schützen, fordert Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, einen grundlegenden Umbau der Landwirtschaft. Nach Ansicht des Politikers sei die Lösung, das "ganze System" zu verändern.

In einigen Regionen seien die Tierzahlen zu hoch, so Hofreiter mit Blick auf die Nitratwerte im Grundwasser. Andererseits könne er die Landwirte verstehen. Viele verdienten zu wenig pro Tier und reagierten, indem sie mehr Tiere hielten.

Größere Betriebe nicht bevorzugen

Unter "grundlegender Veränderung des Systems" versteht Anton Hofreiter unter anderem auch, dass es öffentliche EU-Gelder nur für öffentliche Leistungen der Bauern geben solle "und nicht einfach nur nach Fläche, sodass die größten Betriebe bevorzugt werden, nur weil sie die größten Betriebe sind."

Ebenso sei eine klare Kennzeichnung von Agrarprodukten für Verbraucher notwendig.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Wegweiser Erneuerbare Energien: Wie heize ich den Hof?
  • Nachhaltiger Kartoffelanbau
  • Saugferkeldurchfälle stoppen
  • Maschinenvorführung zur ultraflachen Bodenbearbeitung
  • Antragsfrist für Kleinbeihilfe

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen