Barbara Otte-Kinast (Niedersächsische Landwirtschaftsministerin) hält am 08.10.2020 eine emotionale Rede im Landtag zur aktuellen Lage, welche durch Covid-19 Erkrankungen in Schlachthöfen und Zerlegebetrieben ausgelöst wurde.

Anne-Maria Revermann | am

Barbara Otte-Kinast zur Notlage der Schweinehalter

Schlachthofschließung: Bei einer Debatte im niedersächsischen Landtag fleht Barbara Otte-Kinast die Fraktionen um Hilfe an.

"Mich erreichen Anrufe von verzweifelten Männern und Frauen, die sagen: Ich muss meine Schweine töten, ich weiß nicht weiter, ich bringe mich selbst um. Und ich wäre froh, wenn ich ihnen sagen könnte, das Schlimmste sei bereits überstanden. Das kann ich aber nicht.", sagt Barbara Otte-Kinast unter Tränen bei der Debatte im niedersächsischen Landtag am Donnerstag (8. Oktober). Und fleht die Fraktionen um Mithilfe und Unterstützung an.

Barbara-Otte-Kinast-Landtag.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Schweinehalter unter Druck
  • Thema der Woche: Wolfsvergrämung mit Schafsglocken?
  • Pflanzenbau: Klimaschutz - Ackerbau gefordert
  • Tierhaltung: Wohin mit den Schweinen?
  • Betrieb: Vermarktungsalternative für Milch - Verbraucher entscheiden
  • Leben auf dem Land: Naturerlebnispfad in Butjadingen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen