Erntehelfer werden in der Corona-Krise dringend gesucht
Meinung | Maren Diersing-Espenhorst | am

Coronavirus und Düngeverordnung: Sie sind wichtig!

Wir alle halten den Atem an und Abstand zu unseren Mitmenschen: Eine erschreckende Situation mit großen Herausforderungen. Ein Kommentar.

Moin liebe Leserinnen und Leser,

wir alle halten den Atem an und Abstand zu unseren Mitmenschen. Es ist eine ungewohnte und, wie ich finde, auch erschreckende Situation, in der wir leben. Kontaktverbot, geschlossene Geschäfte, verwaiste Innenstädte und leergefegte Spielplätze sind nur einige Folgen von Covid-19.

Die Reden von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Coronakrise, machten den Ernst der Lage deutlich – auch wenn sie die Landwirtschaft als systemrelevanten Wirtschaftszweig nicht erwähnt hat und dies erst in dieser Woche durch das Bundeskabinett nachgeholt wurde.

Dass die Agrarbranche von elementarer Bedeutung ist, zeigt das Beispiel Italien. Dort wurden die Maßnahmen noch einmal verschärft: Nahezu alle Unternehmen haben seit dieser Woche geschlossen, um die entsetzliche Lage in dem Land unter Kontrolle zu bringen. Ausnahmen gelten unter anderem für Supermärkte, Apotheken, Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie.

Es gibt viele Herausforderungen

Hierzulande stehen die Landwirtinnen und Landwirte durch die Krise ebenfalls vor großen Herausforderungen. Deshalb halte ich es für falsch eine Verschärfung der Düngeverordnung auf die Schnelle durchzudrücken - zumal da nicht alle Fragen, wie die Binnendifferenzierung, geklärt sind. Ich hoffe, dass der Tagesordnungspunkt Nummer 21 „Verordnung zur Änderung der Düngeverordnung und anderer Vorschriften“ für die Bundesratssitzung an diesem Freitag gestrichen wird.

Plattform für Arbeitsvermittlung

Da außerdem fehlende Saisonarbeitskräfte zum Problem werden, haben die Maschinenringe in Kooperation mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium sowie dem dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag mit seinen Marken LAND & FORST, agrarheute und Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt unter www.daslandhilft.de eine Plattform für Arbeitsvermittlung in der Landwirtschaft gestartet. Denn wir wissen wie entscheidend Ihre Arbeit ist und wollen Sie dabei unterstützen, diese auch weiterhin erledigen zu können.

Besucherzahlen reduzieren

Deshalb haben wir für Sie auch auf www.landundforst.de ein DIN-A4-Poster zum Ausdrucken bereitgestellt. Damit können Sie potenzielle Besucher hoffentlich vom Betreten Ihres Hofes abhalten. Denn auf einigen landwirtschaftlichen Betrieben stieg die Besucherzahl in den vergangenen Tagen, sodass manche Landwirtinnen und Landwirte darum bitten mussten, dass die Gäste ihren Besuch auf die Zeit nach Corona verschieben mögen.

Es gibt positive Signale

In den letzten Tagen sollte wirklich jeder begriffen haben, wie bedeutend eine effiziente Land- und Ernährungswirtschaft im eigenen Land ist. So hat die Politik es endlich geschafft, auf die Lage zu reagieren und Maßnahmen getroffen, die der Branche Erleichterungen bringen sollen. Das ist, bei all den schlimmen Nachrichten in dieser Krise, ein positives Signal an Sie, die Landwirtinnen und Landwirte: Sie erfahren Wertschätzung! Sie und Ihre Leistung sind wichtig – für jeden Einzelnen von uns!

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Zukunft der Fleischindustrie
  • Geld und Recht: Vorsorgeleistungen bei Hofübergabe vertraglich klar regeln
  • Pflanzenbau: Zwischenfrüchte zur Futternutzung
  • Technik: Vergleich zwischen Rad- und Teleskoplader
  • Forstwirtschaft Steuerhilfen in Krisensituationen
  • Leben auf dem Land: Schmiede-kunst im ostfriesischen Werdum

12 Ausgaben für 12€

Jetzt bestellen
Das könnte Sie auch interessieren