Getreide und eine Bilanzkurve
Christel Grommel | am

Coronavirus: Statusbericht von den Agrarmärkten

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat eine Pressemitteilung mit einem Statusbericht von den Agrarmärkten angesichts der Corona-Krise veröffentlicht. Die Marktexperten des DBV haben dazu Informationen über die aktuellen Entwicklungen zusammengetragen.

Es zeichnet sich ab, dass die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen für die Gesellschaft und die Gesamtwirtschaft auch erhebliche Auswirkungen auf die Agrarmärkte haben. 

Zu sehen sind zunächst kurzfristige Schocks durch unterbrochene bzw. verzögerte Handelsbeziehungen und umzulenkende Absatzkanäle. 

Mittelfristige Marktwirkungen können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden.

Die DBV-Marktexperten berichten mit Informationen der Agenturen AMI, MEG Eier und Geflügel sowie ZMB über wichtige Agrarmärkte in dieser Woche.

Milch

  • In der Inlandsnachfrage sind vor allem lagerfähige Produkte gefragt, durch diese Entwicklung werden die Nachfragerückgänge aus Hotel- und Gaststättenbereich kompensiert.
  • Logistikprobleme in China haben rückläufigen Absatz zur Folge und bringen die Logistik ins Stocken, die Lage soll sich dem Vernehmen nach aktuell entspannen, Kosten für Fracht und Container deutlich gestiegen.
  • Logistikprobleme auch im EU-Binnenmarkt aufgrund Staus an Grenzen und fehlender LKW-Fahrer. Nicht verarbeitete Rohstoffe belasten die Spotmärkte.
  • Milcherzeugerpreise liegen derzeit bei ca. 33 CT/kg und entsprechen dem langjährigen Mittelwert, es wird aber eine Verschlechterung erwartet.

Schwein und Rind

  • Nachfrage nach Schlachtschweinen hat regional abgenommen.
  • Inländischer Fleischabsatz erfreut sich großer Nachfrage, Lebensmitteleinzelhandel und Verarbeitungsbranche signalisieren starke Nachfrage.
  • Deutliche Veränderung der Warenströme, was zu Reibungsverlusten in der Logistikkette führt.
  • Bei Schlachtrindern stocken die Warenströme seit Mitte März, Preisdruck ist die Folge. 
  • Für Schlachtkühe finden sich derzeit kaum Abnehmer.
  • Verfügbarkeit von Arbeitskräften sorgt in der gesamten Schlachtindustrie für erhebliche Verunsicherung.

Eier und Geflügel

  • Diverse Aspekte bringen Herausforderungen bei Verarbeitung und Logistik mit sich, Lieferverzögerungen sind möglich.
  • Es herrscht eine rege Nachfrage nach Frischgeflügel, die den Rückgang im Außer-Haus-Verbrauch kompensiert.
  • Am Eiermarkt ist eine deutlich verstärkte Nachfrage im LEH festzustellen. Durch die gestiegene Nachfrage im Einzelhandel müssen mehr Eier in Kleinverpackungen bereitgestellt werden.

Getreide und Ölsaaten

  • Hier äußert sich die Ausbreitung des Coronavirus in rückläufigen Terminmarktnotierungen, zwischenzeitlich sind die Märkte nahezu vollständig zum Erliegen gekommen. Dies hat sich in den letzten Tagen aufgrund gestiegener Verbrauchernachfrage geändert.
  • Die Vermarktung der Ernte 2020 ist in den Hintergrund getreten, da die anstehenden Arbeiten im Fokus liegen. Der Handel mit Betriebsmitteln muss gesichert werden!

 

Die ausführlichen Einschätzungen und diese zu Kartoffeln, Obst und Gemüse sowie Energie und Düngemitteln lesen Sie in der Pressemitteilung des DBV.

Mit Material von DBV

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen