Düngeverordnung Traktor bringt Gülle aus
Anne-Maria Revermann | am

Düngeverordnung wegen Coronavirus auf Eis legen?

Wegen der Corona-Krise verlangt die FDP zur Schonung der Landwirtschaft auf schärfere Düngeregeln zu verzichten.

Diese Corona-Krise stelle Deutschland vor massive Herausforderungen, davon sei auch die Landwirtschaft betroffen, sagte der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr der Deutschen Presse-Agentur. "Ich halte es daher für falsch, in diesen Wochen zusätzlich die Düngeverordnung im Bundesrat durchzuboxen."
 

Bauern sorgen sich um Ernte

Viele Bauern hätten ohnehin schon die Sorge, dass die Ernte in dieser Saison nicht eingeholt werden könne, weil tausende Erntehelfer fehlen werden, so Dürr weiter. "Wir dürfen den Landwirten nicht noch mehr Steine in den Weg legen. Die große Koalition sollte sich jetzt auf EU-Ebene dafür einsetzen, dass die Pläne vorerst auf Eis gelegt werden."

Die Abstimmung im Bundesrat über weitere Düngebeschränkungen ist am 3. April vorgesehen. Bund und Länder ringen noch um die schärferen Regeln. Vor wenigen Tagen hatten die Länder dem Bund einen Fragenkatalog zum anstehenden Bundesratsverfahren vorgelegt.

Bauernverband: "Landwirtschaft arbeitsfähig halten"

Auch nach Einschätzung des Deutschen Bauernverbandes erfordert die Corona-Krise eine deutlich andere Prioritätensetzung. Vor allem im Hinblick auf anstehende Gesetze und Auflagen für die Landwirtschaft.

„Jetzt geht es um Versorgungssicherheit und darum, Landwirtschaft arbeitsfähig zu halten“, stellt DBV-Präsident Joachim Rukwied klar. „Neue Verschärfungen im Ordnungsrecht bedürfen gerade jetzt einer kritischen Überprüfung. Die Folgenabschätzung für einige geplante Regelungen sind bisher nur unzureichend erfolgt, so zum Beispiel bei der Düngeverordnung.“

Thema der Woche

  • Thema der Woche: Wirtschaftsregion Braunschweig - hier dominiert Ackerbau
  • Agrarpolitik: Der "Niedersächsische Weg" ist unterzeichnet
  • Pflanzenbau: Zwischenfrüchte richtig mischen
  • Tierhaltung: Praxisversuch Immunokastration
  • Energie: Neue Wege für alte Solaranlagen
  • Leben auf dem Land: Accumer Mühlenverein hält das Müllerhandwerk am Leben

12 Ausgaben für 12€

Jetzt bestellen
Das könnte Sie auch interessieren