Holger Hennies
Maren Diersing-Espenhorst | am

Eler-Mittel: Landvolkpräsident ist noch unzufrieden

Noch nicht zufrieden ist Landvolkpräsident Holger Hennies mit den Plänen der Landesregierung zur Verwendung der Mittel aus dem europäischen Landwirtschaftsfonds (Eler) für 2023 bis 2027.

"Dem Landvolk ist die Förderung des ländlichen Wegebaus besonders wichtig, auch ein Agrarinvestitionsprogramm wäre sinnvoll – um etwa Wirtschaftsdüngerlager und Siloplatten zu erleichtern", sagte Hennies gegenüber dem "Rundblick". "Wir vermissen zudem die Förderung der Regionalvermarktung, des ländlichen Tourismus und Regionalmanagements." 

Das Landvolk streite zudem für die Wiedereinführung der Ausgleichszulage und der Existenzgründungsförderung für junge Landwirte. Die von der Landesregierung geplante Verstärkung der Umwelt- und Klimaschritte werde hingegen begrüßt, immer mehr Landwirte würden sich nach der Förderung von Biodiversität und Klimaschutz erkundigen.

Mit Material von Rundblick Niedersachsen
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen