Hühner in Käfigen.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

Europäische Kommission will Käfighaltung beenden

Die Europäische Kommission hat heute (1. Juli) bestätigt, die Käfigtierhaltung für einige Nutztiere bis 2023 mit einem Legislativvorschlag beenden zu wollen. Das ist bedeutet eine Bestätigung der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) "End the Cage Age".

Die Initiative setzt sich für ethischere und nachhaltigere Bewirtschaftungssysteme ein und laut der EU-Kommission habe es oberste Priorität, auf dieses gesellschaftliche Anliegen einzugehen. Denn nicht für alle landwirtschaftlichen Nutztiere gelten die Tierschutzvorschriften.

Ziel: Käfighaltung verbieten und beenden

Nur Legehennen, Masthähnchen, Sauen und auch Kälber fallen unter die Regelungen über die Käfighaltung. Hier will die Kommission nun eingreifen und bis Ende 2023 einen Legislativvorschlag erarbeiten, "um die Verwendung von Käfigsystemen für alle in der Initiative genannten Tiere schrittweise zu beenden und schließlich zu verbieten". Weiter werde der Vorschlag zum Verbot der Käfighaltung Teil der Überprüfung der Tierschutzvorschriften im Rahmen der Strategie "Vom Hof auf den Tisch" sein, heißt es weiter.  

Betroffene Tiere sind:

  • Legehennen, Sauen und Kälber (Tiere, die bereits von den Rechtsvorschriften erfasst sind)
  • weitere in der EBI genannte Tiere: Kaninchen, Junghennen, Masthähnchen, Legetiere, Wachteln, Enten und Gänse. Für diese Tiere will die Kommission die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand erweitern, um die nötigen Voraussetzungen für ein Verbot der Käfighaltung festzulegen.

Ende der Käfighaltung könne zu nachhaltigeren Lebensmittelsystemen führen

"Wie der Erfolg dieser Initiative zeigt, kann der Beitrag der Bürgerinnen und Bürger wirklich etwas bewirken und die Kommission zu konkreten Legislativvorschlägen veranlassen", sagt Věra Jourová, Vizepräsidentin der Initiative. Und auch Stella Kyriakides, Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit verdeutlicht: "Unser Ziel steht fest: Die schrittweise Beendigung der Käfighaltung landwirtschaftlicher Nutztiere wird Teil unserer Maßnahmen im Rahmen der Strategie "Vom Hof auf den Tisch" sein und zu nachhaltigeren Agrar- und Lebensmittelsystemen führen. Ich bin fest entschlossen, dafür zu sorgen, dass die EU weltweit ihre Vorreiterrolle beim Tierschutz behält und wir den Erwartungen der Gesellschaft gerecht werden." Auch Janusz Wojciechowski, Kommissar für Landwirtschaft, ist sich sicher: "Ein nachhaltiges Lebensmittelsystem ist ohne hohe Tierschutzstandards nicht möglich."

Kommission hat zwei neue Bürgerinitiativen aufgenommen

Zusätzlich wurden heute (1. Juli) auch zwei weitere Bürgerinitiativen von der Kommission aufgenommen. Zum einen geht es hier um die Initiative "Europäischer EcoScore", die sich für ein verpflichtendes Etikett mit Angaben für Verbraucherinnen und Verbraucher einsetzt. Es soll die Umweltbedingungen von Produkten, die in der EU hergestellt oder verkauft werden, sichtbar machen.

Das Etikett soll, laut der Initiative, zunächst für die Lebensmittel- und Bekleidungsbranche eingeführt werden. Zum anderen geht es um die Initiative "Für den Schutz kosmetischer Mittel ohne Tierquälerei und ein Europa ohne Tierversuche", die dazu aufruft, das bestehende EU-Verbot von Tierversuchen Kosmetika auszuweiten und zu verschärfen.

Mit Material von Europäische Kommission
imago0058095121h.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tag des offenen Hofes
  • Hitzestress bei Kühen vermeiden
  • Digitalisierung im Ackerbau
  • Gärreste: Techniken zur Aufbereitung
  • Herbizidstrategien im Spargel

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen