Saisonarbeitskräfte ernten Spargel
Christel Grommel | am

Finanzhilfen für Höfe mit Saisonarbeitern

Das Land Niedersachsen hilft Bauern, die in der Corona-Krise auf Saisonarbeiter angewiesen sind, mit finanziellen Mitteln. Das teilte Agrarministerin Otte-Kinast mit.

Ein entsprechende Summe von vier Millionen Euro sei an zusätzlichen Mitteln bereitgestellt worden. Das Geld solle zur "Bewältigung der Auswirkungen des Coronavirus" eingesetzt werden.

Landwirte, die Saisonarbeitskräfte einsetzen, haben aufgrund des Coronavirus erhöhte Kosten. Sie müssen die Einhaltung spezieller Hygienevorschriften sicherstellen oder den Gästen Einzelzimmer anbieten, um Ansteckungsrisiken zu senken.

"Mit den bereitgestellten Mitteln wird sich das Land an den erforderlichen Mehrkosten beteiligen", teilte das Ministerium mit. Die Landwirtschaftliche Rentenbank stellt infrage kommenden Höfen außerdem Kredite zur Liquiditätssicherung zur Verfügung.

Viele Bauern brauchen Unterstützung, um in der aktuellen Lage den Betrieb aufrechterhalten zu können. Die Spargelernte ist angelaufen, zudem muss gesät und gepflanzt werden.

Mit Material von dpa
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Cem Özdemir möchte die Agrarpolitik auf Kurs bringen
  • Edeka stellt sein Milchsortiment auf höhere Haltungsstufen um
  • Wir haben uns mit der mobilen Schlachtung befasst
  • Wie lässt sich juristisch gegen Erdkabel vorgehen?
  • Hofübergabe: externe Unterstützung kann hilfreich sein

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen