Symbolbild-GAP_AdobeStock_204815441
Dr. Wilfried Steffens, Landvolk Niedersachsen | am

GAP: Was kommt auf die Landwirtschaft zu?

Bereits 2017 machte die EU-Kommission den Aufschlag zu einer neuen Förderperiode in der GAP ab 2021. Der Zeitplan konnte nicht gehalten werden. Wo stehen wir heute und was kommt auf die Landwirte zu? Ein Überblick.

Ab 2023 gelten die Regeln der neuen GAP, und die haben es zum Teil in sich.

Zunächst greift ab diesem Zeitpunkt ein sogenanntes neues Umsetzungsmodell. Die EU gibt den Rahmen in Form ihrer Basisverordnungen vor. Sie will sich aber anders als in der Vergangenheit aus den notwendigen Detailregelungen heraushalten. Das sollen die Mitgliedstaaten künftig eigenständig regeln. In Deutschland wird das Regelwerk in der 1. Säule durch Gesetze und Verordnungen des Bundes umgesetzt, die teilweise bereits im Bundesanzeiger veröffentlicht sind. Diese bilden den einen Teil des geforderten nationalen Strategieplans. Teil zwei wird durch die Bundesländer gefüllt, die ihre jeweils geplanten ELER-Maßnahmen in den nationalen Strategieplan einspeisen.

Für die Betriebsinhaber hat das zunächst keine Bedeutung. Sie werden nach wie vor bestimmte detaillierte Regeln einhalten müssen, die auch kontrolliert werden. Nur kommt der Kontrolleur dann vielleicht nicht mehr aus Brüssel, sondern aus Berlin, Hannover oder von der unteren Naturschutzbehörde. Die Verwaltung kann aber nicht mehr der EU die Schuld an den komplizierten Regelungen geben, denn die Detailregelungen hat die Verwaltung ja selbst aufgestellt.

GAP - das sind die Änderungen ab 2023

Bei diesen Regelungen wird es ab 2023 Änderungen geben:

  • beim Direktzahlungssystem
  • bei den Ökoregelungen
  • bei den Mindestanforderungen der Konditionalität
  • bei den GLÖZ-Standards

Welche Änderungen gibt es im Detail und was bedeuten diese konkret für die Landwirte?

Lesen Sie jetzt die Antworten im ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schweine im Offenstall mästen
  • Hitzestress bei Kälbern
  • Blattkrankheiten im Mais
  • Moorschutz durch Wiedervernässung

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen