Robert Habeck von den Grünen tritt aus der Haustür heraus
Anne-Maria Revermann | am

Grüne fordern Neugestaltung der deutschen Fleischwirtschaft

Nach den Corona-Fällen in Schlachthöfen fordern die Grünen nun eine grundlegende Reform der Fleischwirtschaft in Deutschland.

Nachdem in mehreren Schlachthöfen Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet wurden, fordern die Grünen nun eine völlige Neugestaltung der deutschen Fleischproduktion. Diese Reform soll mithilfe eines Sieben-Punkte-Plans umgesetzt werden.

Für Montag (18.5.) hat auch Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) ein Konzept dazu angekündigt. Heil fordert strengere Regeln für Schlachthöfe. Die gängigen Werkvertrags-Varianten lassen seiner Meinung nach zu viele Schlupflöcher.

Das fordern die Grünen

Mit seinem Sieben-Punkte-Plan will Grünen-Chef Robert Habeck unter anderem folgende Punkte durchsetzen:

  • einen Mindestpreis für Tierprodukte,
  • ein Verbot von Werkverträgen über Subunternehmen,
  • bessere Haltungsbedingungen für Tiere,
  • eine "korrekte Entlohnung" der Mitarbeiter,
  • eine Ausweitung der staatlichen Kontrollen in den Betrieben.

Dumingpreise und -bedingungen

Laut Habeck werde der Ausbruch von Covid-19 in mehreren Schlachthöfen ein Schlaglicht auf die dramatischen Probleme der Agrarindustrie. Sie funktioniere nach dem Prinzip: Massenproduktion von Fleisch zu Dumpingpreisen dank Dumpingbedingungen.

Mit Material von dpa

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen