Beregnung auf Feld
Christel Grommel | am

Grundwasser: Bundesstiftung fordert Umdenken

Die Trockenheit in Deutschland nimmt zu. Daher fordert die Bundesstiftung Umwelt (DBU), dass in Bezug auf Grundwasser und Trinkwasser umgedacht werden müsse.

Jedes Jahr wird eine Trinkwasserknappheit realer. Wasserversorger schlagen Alarm, die DBU reagiert mit Pilotprojekten.

Beim Wassermanagement auf dem Land müsse grundlegend umgedacht werden, fordert die DBU. Jahrzehntelang habe man Wasser aus der Fläche herausbringen wollen, nun müsse es gehalten werden. Fließgewässern solle mehr Raum gegeben werden, sagte DBU-Generalsekretär Bonde. 

Dafür seien regionale Konzepte wichtig, bei denen Wasserwirtschaft, Landwirtschaft und Naturschutz zusammenarbeiten müssten. "Wir haben die Situation, dass Wasser in Deutschland inzwischen ein knappes Gut ist und sich auch die Konkurrenz ums Wasser verschärft", so Bonde.

Riesige Folgeschäden

Die Folgeschäden der Trockenheit für die Landwirtschaft seien riesig - allein für das Jahr 2018 betragen sie der Stiftung zufolge 8,7 Milliarden Euro in der Europäischen Union. 

Man habe bereits mit einigen Förderprojekten darauf reagiert. Im Ruhrgebiet wurde beispielsweise ein Ampelsystem entwickelt, das als Entscheidungshilfe für Wasserentnahme dienen soll. 

Ein Sprecher des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) sagte, bei entstehenden Nutzungskonflikten müsse das Trinkwasser Vorrang haben - auch vor den Interessen der Landwirtschaft. Denn schon jetzt müssten die Trinkwasserversorger in einigen Regionen sorgfältig planen: "Die Systeme der Wasserversorger laufen auf Hochtouren und teilweise in den Reservebereich." Corona verschärfe das Problem für diesen Sommer, denn viele Menschen blieben in diesem Jahr zu Hause. 

Ein Lichtblick im Wasserhaushalt sei laut DBU die Energiewende. Mit der zunehmenden Nutzung erneuerbarer Energien werde die Zahl der Kohle- und Kernkraftwerke abnehmen, was den Wasserbedarf bis zum Jahr 2050 einer Studie zufolge um die Hälfte verringern werde. Diese Einsparung komme auch dem ländlichen Raum zugute.

Mit Material von dpa

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Fleischbranche am Scheideweg
  • Agrarpolitik: Ergebnisse aus dem Verbraucherschutzbericht
  • Betriebsführung: Den Überblick über die Finanzen behalten
  • Energie: Biogasmotoren bei Hitze schützen
  • Pflanzenbau: Schädlinge im Raps bekämpfen
  • Leben auf dem Land: So lernen Kinder richtig radeln

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Fleischbranche am Scheideweg
  • Agrarpolitik: Ergebnisse aus dem Verbraucherschutzbericht
  • Betriebsführung: Den Überblick über die Finanzen behalten
  • Energie: Biogasmotoren bei Hitze schützen
  • Pflanzenbau: Schädlinge im Raps bekämpfen
  • Leben auf dem Land: So lernen Kinder richtig radeln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen