Landfrauenvorsitzende, Elisabeth Brunkhorst
Anne-Maria Revermann | am

Hannover: Landfrauen und Landvolk begrüßen "Niedersächsischen Weg"

Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover befürwortet die gemeinsame Lösung des "Niedersächsischen Weges". Dieser habe Vorbildcharakter.

Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) begrüßt, dass sich Landesregierung, Landwirtschafts- und Umweltverbände an einen Tisch gesetzt haben und gemeinsam den sogenannten Niedersächsischen Weg gehen.

Das zeigt, wie wichtig es ist, miteinander zu reden, Verständnis füreinander zu entwickeln und gemeinsam nach einer Lösung zu suchen, die für alle verträglich ist, sagt Elisabeth Brunkhorst, Vorsitzende des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover.

Gemeinsames Vorgehen schneller zielführend

Der Niedersächsische Weg habe Vorbildcharakter für den gesellschaftspolitischen Diskurs insgesamt, ist Elisabeth Brunkhorst überzeugt. Verglichen mit dem einseitig initiierten Artenschutzbegehren in Bayern, das zu großem Unmut bei den Landwirten geführt hat, werde das konstruktive Miteinander in Niedersachsen trotz harter Verhandlungen schneller zum Ziel führen.

 

Von und mit der Natur leben

In den Verhandlungen zum Niedersächsischen Weg sei deutlich geworden, dass sich alle Beteiligten Natur- und Artenschutz wünschen, dass Landwirte, aber auch von der Natur leben und wie alle Unternehmer auch wirtschaftliche Interessen haben.

Es gibt mit Sicherheit bei der Abstimmung des Weges noch weitere Steine fortzuräumen, glaubt Brunkhorst.Ich wünsche mir, dass alle Beteiligten davon unbeeindruckt weiter dabei bleiben und so gemeinsam mehr für unsere Natur und unser gesellschaftliches Miteinander erreichen.

Auf Augenhöhe verhandelt

Auch das Landvolk Niedersachsen sieht im Niedersächsischen Weg ein auf Augenhöhe verhandeltes Rahmenabkommen, das erreichbare Ziele enthält.

"Das verlangen wir auch von der EU und von der federführenden Bundesregierung“, fordert Vize-Präsident des Landvolk Niedersachsen, Ulrich Löhr. „Ich bin zuversichtlich, dass wir im kommenden Jahrzehnt weitere Verbesserungen beim Ressourceneinsatz und Umweltschutz mithilfe von Wissenschaft und Ingenieurswesen in der Landwirtschaft hinbekommen."

Mit Material von NLV, LPD

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Fleischbranche am Scheideweg
  • Agrarpolitik: Ergebnisse aus dem Verbraucherschutzbericht
  • Betriebsführung: Den Überblick über die Finanzen behalten
  • Energie: Biogasmotoren bei Hitze schützen
  • Pflanzenbau: Schädlinge im Raps bekämpfen
  • Leben auf dem Land: So lernen Kinder richtig radeln

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Fleischbranche am Scheideweg
  • Agrarpolitik: Ergebnisse aus dem Verbraucherschutzbericht
  • Betriebsführung: Den Überblick über die Finanzen behalten
  • Energie: Biogasmotoren bei Hitze schützen
  • Pflanzenbau: Schädlinge im Raps bekämpfen
  • Leben auf dem Land: So lernen Kinder richtig radeln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen