Julia Klöckner
Anne-Maria Revermann | am

Julia Klöckner appelliert: Keine Tiere als Weihnachtsgeschenk

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner und der Deutsche Tierschutzbund appellieren, zu Weihnachten keine Tiere zu verschenken.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und der Deutsche Tierschutzbund appellieren, zu Weihnachten keine Tiere zu verschenken. "Die Anschaffung eines Haustiers muss sorgfältig überlegt werden", sagte Klöckner der Deutschen Presse-Agentur.

"Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke", betont auch die Sprecherin des Deutschen Tierschutzbunds, Hester Pommerening. "Weihnachten ist mit dem ganzen Trubel nicht unbedingt der ideale Zeitpunkt für den Einzug eines tierischen Mitbewohners." Wenn die Entscheidung für ein Haustier gründlich überlegt sei, sollte zu Weihnachten zunächst lieber ein Ratgeber, Heimtierzubehör oder ein Gutschein verschenkt werden.

"Lebewesen sind keine Sache wie Spielzeug oder Pullover, die man abhakt oder sogar umtauscht." Viele unüberlegt angeschaffte Tiere würden über kurz oder lang ausgesetzt oder einem Tierheim übergeben. Typisch sei zudem der erste Sommerurlaub nach der Anschaffung eines Haustiers, oder wenn die neuen Tierbesitzer bemerkten, dass sie mit den Haltungsbedingungen doch nicht klar kämen, oder die Kinder sich doch nicht so sehr um das Tier kümmerten wie in der ersten Begeisterung zugesagt. Zahlen über ausgesetzte Haustiere gebe es aber nicht.

Mit Material von dpa
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Zukunft der Fleischindustrie
  • Geld und Recht: Vorsorgeleistungen bei Hofübergabe vertraglich klar regeln
  • Pflanzenbau: Zwischenfrüchte zur Futternutzung
  • Technik: Vergleich zwischen Rad- und Teleskoplader
  • Forstwirtschaft Steuerhilfen in Krisensituationen
  • Leben auf dem Land: Schmiede-kunst im ostfriesischen Werdum

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich