Pullover mit nabu-Schriftzug
Christel Grommel | am

NABU beklagt Übergriffe von Landwirten

Der Naturschutzbund (NABU) gab an, dass Naturschützer bei ihrem Einsatz für das Volksbegehren Artenvielfalt massiv von Landwirten gestört würden.

Bürger seien persönlich angegangen und an einer Unterschrift gehindert worden, sagte ein NABU-Mitarbeiter.

"Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unseren Infoständen beobachten eine gezielte Eskalation von Seiten der Landwirte, die zum Teil mit falschen Behauptungen die Menschen vom Unterschreiben des Volksbegehrens abhalten wollen." Damit seien Grenzen überschritten worden. Es sei natürlich in Ordnung, wenn Landwirte ihrerseits einen Infostand aufmachen und einfach informieren würden.

Bauernverband dementiert

Der Vorsitzende des Bauernverbands Nordostniedersachsen, Thorsten Riggert, widersprach der Darstellung des NABU-Mitarbeiters. Er habe von Ärger nichts gehört, es sei alles vernünftig abgelaufen.

In Orten, in denen Unterschriften gesammelt wurden, seien die Landwirte auch präsent gewesen. Man habe den Bürgern erklärt, was der Niedersächsische Weg sei und dass ein Volksbegehren nicht notwendig sei.

Riggert übte Kritik am Volksbegehren: "Das ist eine Frechheit. Wenn man zusammen am Tisch sitzt und einen Kompromiss ausarbeiten will - mit Regierung, Landwirtschaft, Landwirtschaftskammer, mit dem BUND und dem NABU selber -, dann gehört es sich nicht, so eine einseitige Sache loszutreten."

Mit Material von NDR

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen