In den Niederlanden hatte es heftige Proteste gegen schärfere Umweltauflagen gegeben. Nun plant die Regierung drastische Schritte.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Niederlande: Viehbetrieben droht Enteignung

In den Niederlanden dauert der Konflikt um Umweltauflagen schon lange an. Nun hat die Regierung ein Maßnahmenpaket vorgelegt.

In den Niederlanden soll es schärfere Umweltauflagen geben. Landwirte und Landwirtinnen hatten dagegen heftig protestiert, teilweise eskalierte die Lage. Nun hat die niederländische Regierung ein umfassendes Maßnahmenpaket vorgelegt. Die Viehbetriebe, die mit ihrer Gülle die Böden am meisten mit Stickstoff belasten, sollen zum Umschwenken gedrängt werden, kündigte die Regierung am Freitag in Den Haag an.

Höfen wird ein Kaufangebot gemacht

Die Regierung wolle diesen Höfen ein Kaufangebot machen. Sollten sie nicht akzeptieren, werde ein Zwangsverkauf nicht ausgeschlossen. Wer zu viel düngt, dem droht im äußersten Fall die Enteignung. Nach einem höchstrichterlichen Urteil hatte die Regierung entschieden, den Stickstoff-Eintrag bis 2030 um die Hälfte zu verringern. Das kann nach Berechnungen der Regierung das Aus von 30 Prozent der Viehbetriebe bedeuten. Die Niederlande sind weltweit einer der größten Exporteure landwirtschaftlicher Produkte.

Bauern im Emsland protestierten solidarisch

In Niedersachsen hatten sich Bauern mit den niederländischen Kollgen solidarisiert und ebenfalls protestiert, beispielsweise im an der niederländischen Grenze im Emsland. Hier blieben die Proteste friedlich. In den Niederlanden hatten Landwirte zum Teil gewalttätig protestiert. Sie hatten Mist, Müll, aber auch Asbest auf Straßen gekippt, Autobahnen blockiert, Brände gelegt und die Lager von Supermärkten blockiert.

Mit Material von dpa, NDR
Proteste_Niederlande

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Stoffstrombilanz: Schon ab 20 Hektar dokumentieren
  • Der automatisierte Milchviehstall
  • Bio-LNG als klimafreundliche Alternative?
  • Legehennenhaltung: Effizient arbeiten im Mobilstall
  • Getreidemärkte: Rückblick und Aussichten

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen