Windmuehle_Symbolbild

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Kristina Wienand | am

Niedersachsen erhält 1,1 Milliarden Euro für ländlichen Raum

Niedersachsen bekommt 1,1 Milliarden Euro von der EU. Das Geld ist für Projekte zur Stärkung des ländlichen Raums gedacht. Umwelt, Nachhaltigkeit, Klima und Tierwohl sollen im Fokus stehen.

Niedersachsen kann von 2023 bis 2027 rund 1,1 Milliarden Euro von der EU in Projekte zur Stärkung des ländlichen Raums investieren. Die EU-Kommission habe ein entsprechendes Förderkonzept zur Umsetzung freigegeben, teilte das Agrarministerium in Hannover nun mit.

Mehr biologische Vielfalt und attraktivere Ortskerne

Mehr als die Hälfte des Geldes soll zur Förderung der biologischen Vielfalt, für die Umwelt und das Klima eingesetzt werden.

„Wir nutzen die Spielräume, die die EU-Vorgaben uns bieten, um die europäischen Fördermittel vorrangig für Nachhaltigkeit und Tierwohl einzusetzen“, sagte Agrarministerin Miriam Staudte (Grüne).

Zu den weiteren Zielen zählen auch attraktivere Ortskerne und ein besserer Hochwasserschutz.

Mit Material von dpa
Biogasanlage

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Messerückblick EuroTier
  • Amtsantritt von Miriam Staudte
  • Biogasanlagen droht Insolvenz
  • Schlepper-Lichterfahrt: Infos zu Führerschein & Co.
  • Adventsrezepte mit Walnüssen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen