Tannen, Connemann, Möller auf Bauernhof vor bunten kühen
Christel Grommel | am

Niedersächsischen Weg schützen

Auf dem Hof von Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen in Bensersiel sind die Kühe für einige Tage nicht nur schwarzbunt, sondern knallbunt. Tannen will damit ein Signal an die Bundespolitik senden.

Die leuchtend bunten Kühe auf dem "Bauernhof am Deich" sollen klare Signale senden. Denn: "Mit der anstehenden Bundesgesetzgebung zum Insektenschutzpaket sehe ich den möglichen Fortschritt im Natur- und Artenschutz für Niedersachsen komplett in Gefahr", warnt Ostfriese Tannen.

Dazu hatte er die örtlichen Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann und Siemtje Möller hat er in seinen Stall eingeladen und anlässlich der "Malaktion" aufgefordert, Farbe zu bekennen.

Tannen will die Vereinbarungen des Niedersächsischen Wegs schützen. "Ich erwarte, dass unsere Abgeordneten sich aktiv in ihren Fraktionen dafür einsetzen, das Gesetzgebungsverfahren zum Insektenschutz auf Bundesebene vollumfänglich schützend für den Niedersächsischen Weg sowie den anderen Länderinitiativen zu gestalten", bekräftigt er.

Akzeptanz gerät in Gefahr

Das Insektenschutzgesetz in der jetzt vorliegenden Form wäre für Initiativen wie den Niedersächsischen Weg ein Rückschritt, warnt Tannen. "Das darf nicht passieren, und dafür kämpfen wir im Landvolk Niedersachsen."

Manfred Tannen arbeitet im Lenkungskreis des Niedersächsischen Weges daran mit, die Rahmenvereinbarung zum Niedersächsischen Weg für konkrete Ziele im Natur- und Artenschutz zu verhandeln und praxistauglich zu gestalten. 

Dafür wurden bereits Änderungen im Wassergesetz, dem niedersächsischen Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz und dem Waldgesetz einstimmig im Landtag beschlossen. "Die größte Umsetzungslast liegt dabei in den Grünlandgebieten Niedersachsens entlang der Küste, auch durch eine Vielzahl von dort gelegenen Schutzgebieten", erklärt Tannen.

Durch eine faire Entschädigung wachse die Akzeptanz für die geplanten Bewirtschaftungsauflagen, so der Vizepräsident. Doch durch Bundesgesetzgebung zum Insektenschutz gerate diese jedoch in Gefahr. 

Mit Material von LPD
Holger-Hennies.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen