Schautafel Niedersächsischer Weg mit Beteiligten
Christel Grommel | am

Niedersächsischer Weg: Schnell voranbringen

Die zweite Etappe ist geschafft, der Lenkungskreis hat jetzt die Vorschläge für die Änderungen beschlossen. Nun wollen Landwirtschaft und Umweltverbände den Artenschutz zügig voranbringen.

Nach dem Durchbruch beim Niedersächsischen Weg sollen die Regelungen nun zeitnah in den Gesetzen verankert werden. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) appellierte am Mittwoch an die Landespolitik, dies rasch voranzutreiben. "Der Niedersächsische Weg bietet eine einmalige Chance, einen großen Schritt hin zu einem Gesellschaftsvertrag zwischen Landwirtschaft und Naturschutz zu gehen", sagte der stellvertretende BUND-Landesvorsitzende Axel Ebeler.

Die dritte Etappe müsse nun mit Konsequenz vorangetrieben werden. Auch der Landesbauernverband will eine schnelle Umsetzung: "Es gibt jetzt einen breiten gesellschaftlichen Konsens über die Inhalte des Niedersächsischen Weges", sagte Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke. "Durch die jetzt geeinten Themen des Niedersächsischen Weges haben wir eine Empfehlung für unsere Abgeordneten, die eine gute Basis für den Erhalt der Artenvielfalt in unserem Land darstellt und unseren landwirtschaftlichen Betrieben Planungssicherheit gibt." Er appellierte an die Regierungsfraktionen, die Vorschläge zu unterstützen. 

Das von den Grünen und dem Naturschutzbund (Nabu) unterstützte Volksbegehren für mehr Artenschutz läuft trotzdem weiter. Der Grünen- Landesvorsitzende Hans-Joachim Janßen erklärte, es werde einen wirksamen Artenschutz auch nur mit dem Volksbegehren geben.

Mit Material von dpa und Landvolk Niedersachsen
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Wegweiser: Was bringt die Zukunft für die Landwirtschaft?
  • Wir haben uns mit Kurzschwanzmäusen beschäftigt
  • Lof-Anhänger: alles über das 25 km/h-Schild
  • Wie Wildfleisch erfolgreich vermarktet werden kann

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen