Maul einer Kuh
Anne-Maria Revermann | am

NRW hat erstmals Tierschutzbeauftragte

Um Verbesserungen im Tierschutz zu etablieren, hat Nordrhein-Westfalen erstmals eine Landestierschutzbeauftragte: Dr. Gerlinde von Dehn. Diese ist Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser direkt zugeordnet.

Dr. Gerlinde von Dehn ist neue Landestierschutzbeauftragte von NRW

Nordrhein-Westfalen hat nun eine Landestierschutzbeauftragte, die Stelle wird von Tierärztin Dr. Gerlinde von Dehn besetzt, die bisher beim Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in den Fachbereichen Tierschutz und Tierversuchsangelegenheiten gearbeitet hat.

Beratung und Vernetzung

Die Landesbeauftragte von Dehn arbeitet laut Angaben Heinen-Essers unabhängig und verknüpft den ehrenamtlichen privaten mit dem staatlichen Tierschutz. Dabei werde sie unterstützt vom nordrhein-westfälischen Tierschutzbeirat sowie dem Tierschutzreferat des Ministeriums. Somit übernehme die Tierschutzbeauftragte eine Beratungs-, Vernetzungs- und Informationsrolle zwischen Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und den für Tierschutz zuständigen Kontrollbehörden. 

 

Keine amtlichen Aufgaben nach dem Tierschutzrecht

Neben der Beratung der Landwirtschaftsministerin Nordrhein-Westfalens in gesellschaftlich relevanten Tierschutzfragen sei Gerlinde von Dehn zugleich auch Ansprechpartnerin für Verbände und -vereine sowie für Organisationen und Einrichtungen, die sich mit dem Tierschutz oder der Tierhaltung befassten.

Auch beantworte von Dehn Bürgeranfragen zum Thema. Zu ihren weiteren Aufgaben gehöre die Übernahme des Vorsitzes im Landesbeirat für Tierschutz. Heinen-Esser hob hervor, dass die Landestierschutzbeauftragte keine amtlichen Aufgaben nach dem Tierschutzrecht wahrnehme. Wenn aufgrund von Beschwerden oder anderer Ereignisse der Verdacht auf einen Verstoß gegen tierschutzrechtliche Vorschriften bestehe, handelten weiterhin die zuständigen Behörden.

Mit Material von AgE
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • In fünf Schritten zum Ökolandbau - eine Praxisanleitung
  • Sonnenblumenanbau: Tierfutter, Insektenrettung und ein schöner Anblick
  • Wie war es auf der Maschinenvorführung in Hausstette?
  • Lampen aus Kürbissen - Ein Besuch in der Kalebassenmanufaktur

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen