Özdemir leistet den Amtseid

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Özdemir: "Will oberster Anwalt der Landwirte sein"

Bei seiner Vereidigung gab der neue Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir an, sich für die Landwirtinnen und Landwirte einsetzen zu wollen.

"Ich sehe mich als obersten Anwalt der Landwirtinnen und Landwirte - von denjenigen, die für das Essen auf unserem Tisch sorgen", erklärte der Grünen-Politiker anlässlich seines Amtsantritts am Mittwoch in Berlin. 

Die Landwirtschaft präge das Land und sei ein Garant dafür, dass Dörfer lebendig und ländliche Räume lebenswert sind, so der Minister im Anschluss an die Ernennung. 

Betrieben Perspektiven bieten

Er sicherte den Bauern Unterstützung beim Wandel hin zu einer nachhaltigen Landwirtschaft zu. Özdemir bezeichnete sich nicht nur als "Anwalt der Landwirte", sondern auch als "oberster Tierschützer" des Landes. 

Als neuer Minister will er beides erreichen: "Zwischen Landwirtschaft und Umwelt gehört kein "Oder" ", so der neue Ressortchef. Die Ziele des Klimaschutzes und der Erhalt des Artenreichtums seien nur gemeinsam mit der Landwirtschaft zu erreichen. Klar sei, dass die Landwirte nicht gegen Klima- und Tierschutz seien. Sie müssten aber Geld verdienen. "Sie wollen zurecht mit den Kosten nicht allein gelassen werden."

Dafür wolle er den Betrieben eine klare und nachhaltige Perspektive bieten. 

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen