Umweltminister Olaf Lies in Schutzkleidung
Anne-Maria Revermann | am

Olaf Lies will Strompreis senken

Ein niedrigerer Strompreis sei der Schlüssel für das Gelingen der Energiewende und des Klimaschutzes.

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies spricht sich für einen niedrigeren Strompreis aus. Nicht nur das Gelingen der Energiewende und des Klimaschutzes könne so unterstützt werden, auch der Automobilindustrie käme ein günstigerer Strompreis zugute, so Lies.

Bislang schrecke der hohe Strompreis potenzielle Käufer von E-Autos ab. "Klimaschutz ist zu teuer, weil die Strompreise so hoch, Gas- und Ölpreise aber im Keller sind. Wer soll da umsteigen?", sagte Lies der Braunschweiger Zeitung.

Lies will die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) senken. Konkret fordert er, die EEG-Umlage von heute über sieben Cent je Kilowattstunde auf zwei Cent abzusenken.

In der Corona-Krise könne dies nicht nur Verbraucher entlasten, sondern auch den Mittelstand und das Handwerk. Verbraucher zahlen die EEG-Umlage mit der Stromrechnung. Mit den Einnahmen werden Solaranlagen und Windräder gefördert.

Zum Exklusiv-Interview mit Olaf Lies zum Niedersächsischen Weg geht´s hier.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen