Traktoren auf einer Bauerndemonstration
Anne-Maria Revermann | am

Protestaktion: Über 500 Traktoren am Deutschen Milchkontor

Hunderte Bauern aus Niedersachsen protestierten mit ihren Traktoren gegen die niedrigen Milchpreise u.a. vor dem DMK in Bremen.

Niedersachsens Bauern sind sauer: Am Donnerstag (19. November) machten sich über 500 Traktoren aus dem Nordwesten Niedersachsens auf den Weg nach Bremen, um an einer Protestaktion vor dem DMK Deutsches Milchkontor, einer der größten Molkereien bundesweit, teilzunehmen. Die Landwirte wollten mit der Traktor-Demo ihren Unmut über die niedrigen Milchpreise und die schwierige Lage der Bauern zum Ausdruck bringen. Bundesweit fanden Protestaktionen an weiteren Molkereien statt.

Traktoren auf 16 Kilometern

An der Bauerndemonstration nahmen doppelt so viele Traktoren teil als erwartet. Ursprünglich rechnete die Polizei mit 200 Teilnehmern. Der Demonstrationszug war mit über 500 Treckern 16 Kilometer lang.

Unterdessen wies der Milchindustrie-Verband (MIV) diese Woche mit Blick auf die schwierige Marktlage darauf hin, dass Bauerndemonstrationen allein nicht dazu beitrügen, das Problem zu lösen. Vielmehr müssten Molkereien und Landwirte gemeinsam darauf hinarbeiten, die Vermarktung und damit einhergehend auch die Kommunikation für die Milch zu stärken.

Mit Material von dpa, LV DH, NDR
Trecker-Feld-Mais-Maisernte.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Verein LAND.SCHAFFT.WERTE - Einblick in die vielfältige Arbeit
  • Agrarpolitik: Amtswechsel beim Landvolk
  • Pflanzenbau: Neubewertung der Roten Gebiete

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen