Luftaufnahme Ackerflächen
Anne-Maria Revermann | am

Rote Gebiete in NRW stehen

In Nordrhein-Westfalen stehen die Roten Gebiete fest. Nach Abschluss aller Berechnungen umfassen sie insgesamt rund 165.000 Hektar.

Bereits in der vergangenen Woche hat das Bundesumweltministerium die finale Kulisse der nitratbelasteten Gebiete übermittelt, in denen zum Schutz des Grundwassers zusätzliche Düngemaßnahmen umzusetzen sind. Die neue Gebietskulisse tritt am 1. März 2021 in Kraft.

Nach Abschluss aller Berechnungen umfassen die Roten Gebiete in Nordrhein-Westfalen 165.000 ha - und sind damit kleiner geworden. Die Berücksichtigung der zwischenzeitlich von der Landwirtschaftskammer übermittelten Daten des neuen Nährstoffberichts hätte zur Verkleinerung geführt. Auf rund 11 % der landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF) gelten fortan zusätzliche Anforderungen an die landwirtschaftliche Düngung.

Landwirtschaftsverbände zufrieden

Die Landwirtschaftsverbände in NRW zeigten sich im Grundsatz zufrieden. Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) spricht von einem „gangbaren Kompromiss“. Die Ausweisung sei nachvollziehbar und weise einen Weg zur Verringerung der Belastung.

Die Bewirtschaftungsauflagen in den Roten Gebieten würden viele Betriebe hart treffen, aber der Schutz des Grundwassers sei ein hohes Gut und auch die Landwirtschaft stehe in der Pflicht, ihren Beitrag zu leisten.

 

Noch fragliche Sonderfälle

Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) begrüßte die weitere Verkleinerung der Roten Gebiete. Das Ministerium habe Wort gehalten; in vielen Regionen sei es zu einer sachgerechteren Einstufung der Grundwasserkörpersituation gekommen.

Es werde deutlich, dass die rückläufigen Bilanzüberschüsse der Landwirtschaft dazu beitrügen, die Gewässersituation weiter zu verbessern. Es verbleiben aber noch „fragliche Sonderfälle“, auf die mit der neuen Einstufung keine befriedigende Antwort gegeben werde. Dort bedürfe es einer weiteren Nachbearbeitung.

Mit Material von AgE
Barbara-Otte-Kinast.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Regional und nachhaltig - Neue Wege in der Weizenvermarktung
  • Geld & Recht: Coronahilfe für Schweinehalter - Was ist beim Antrag zu beachten?
  • Pflanzenbau: Neuausweisung Rote Gebiete - Betroffene Landwirte berichten

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen