Bauern protestieren in Spanien

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Auch in Spanien anhaltende Bauernproteste

In Spanien nehmen die Proteste der Bauern kein Ende. Auch nach fünf Wochen demonstrieren die Bauern und Viehzüchter weiter.

Die spanischen Landwirte haben weiter gegen die niedrigen Preise demonstriert und dabei die Region Extremadura im Westen Spaniens lahmgelegt. Sie brachten den Auto-Fernverkehr komplett zum Erliegen, zwölf Autobahnen und Landstraßen seien von den Demonstranten mit Hunderten Traktoren und Tabakpflanzen stundenlang gesperrt worden. Die Teilnehmerzahl wurde auf rund 4.000 geschätzt. Zuvor hatten Landwirte schon die Stadtzentren von Madrid und Valencia lahmgelegt. 

Spanien ist einer der größten landwirtschaftlichen Produzenten Westeuropas. Dennoch warnen die Landwirte vor einer existenzbedrohenden Krise des Sektors. Der Kleinbauernverband UPA beklagt die niedrigen Preise, die von sechs Supermarktketten kontrolliert würden. 

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen