umgebauter Sauenstall mit Abferkelbuchten
Christel Grommel | am

Stallumbauprogramm: Bis 2022 verlängert

Der Haushaltsausschuss beschließt die Möglichkeit zur Übertragbarkeit der Mittel aus dem Bundesprogramm Stallumbauten in das Jahr 2022.

Die Förderperiode für das 300-Millionen-Euro-Stallumbauprogramm des Ministeriums wird über das Jahr 2021 hinaus verlängert.

Dafür hatte sich Julia Klöckner ausgesprochen. Planung und Bau solcher Vorhaben würden länger dauern. Die Befristung des Bundesprogramms auf Ende 2021 ergibt sich aus der Tatsache, dass das Geld aus dem Corona-Konjunkturpaket stammt.

In seiner Bereinigungssitzung Ende vergangener Woche hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags nun beschlossen, eine Übertragbarkeit der Mittel in das Jahr 2022 zu ermöglichen.

Vor diesem Hintergrund wird das Bundesministerium auch eine Verlängerung der Antragsfrist prüfen – sie ist bisher auf Ende März 2021 festgelegt. Abzuwarten ist zunächst aber die Verabschiedung des Bundeshaushalts durch den Deutschen Bundestag in der kommenden Woche.

Mit Material von BMEL

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen