Landwirt blickt besorgt auf Getreidefeld

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Laura Schneider | am

Umfrage: Was bedeutet die Coronapandemie für Landwirte?

Laut einer Umfrage betreffen die Folgen der Coronakrise 47 Prozent der Landwirte. Lesen Sie, was genau den Bauern zu schaffen macht.

Das Marktforschungsportal agri Experts des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag wollte in einer aktuellen Umfrage von Landwirten wissen, inwiefern sie von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind und welche Folgen sie erwarten.

Insgesamt nahmen 281 Personen an der Umfrage teil. Davon gaben 47 % an, dass sie von den Auswirkungen der Coronapandemie betroffen sind. Diese 132 Landwirte wurden im Anschluss zu den Einzelheiten der Einschränkungen befragt, die sie erwarten oder bereits zu spüren bekommen.

Einschränkungen der Produktion erwartet

Die Umfrageteilnehmer waren durchschnittlich 47 Jahre alt, zu 89 % männlich und sie stammen aus den verschiedensten Bereichen der Land- und Forstwirtschaft. Aus Niedersachsen kamen 21 % der Befragten.

83 % der teilnehmenden Bauern erwarten wegen des Virus bis Ende April 2020 Einschränkungen in ihrer landwirtschaftlichen Produktion. Die meistgenannten Ursache dafür waren fallende Erzeugerpreise, gefolgt von fehlenden Betriebsmittel und Einschränkungen bezüglich Technik und Service.

Teilnahme an Hilfsprogrammen

Teilnahme an Corona-Hilfsprogrammen

Den wirtschaftlichen Schaden in diesem Jahr schätzen die Landwirte im Durchschnitt auf 55.835 Euro. Dennoch gaben 62 % von ihnen an, (noch) keinen Bedarf an der Teilnahme an einem Hilfsprogramm zu haben, wie die Abbildung zeigt (Mehrfachauswahl möglich). Nur 14 % der Bauern nehmen bereits an den Hilfsprogrammen von Bund und Ländern teil, weitere 19 % haben das für die Zukunft geplant.

Unter Sonstiges bemerkten einige Landwirte, dass sie die Anforderungen für eine Förderung nicht erfüllen oder nicht wissen, wie sie diese erhalten. Andere gaben an, durch den steigenden Absatz keinen Förderbedarf zu haben.

Eine persönliche Beunruhigung wegen des Coronavirus bestätigten die meisten Landwirte: Ganze 58 % der Befragten bezeichneten sich als beunruhigt, weitere 11 % sogar als sehr beunruhigt.

Welche weiteren Ergebnisse aus der agri Experts-Umfrage hervorgehen, lesen Sie in der LAND & FORST in Ausgabe 17.

Inhalte der Ausgabe

  • Tag des offenen Hofes
  • Hitzestress bei Kühen vermeiden
  • Digitalisierung im Ackerbau
  • Gärreste: Techniken zur Aufbereitung
  • Herbizidstrategien im Spargel

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tag des offenen Hofes
  • Hitzestress bei Kühen vermeiden
  • Digitalisierung im Ackerbau
  • Gärreste: Techniken zur Aufbereitung
  • Herbizidstrategien im Spargel

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen