Der Verein Land.schafft.Verbindung

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Janina Schuster | am

Wer verändern will, muss gestalten: Interview mit Anthony Lee (LsV)

Der ehemalige Zeitsoldat und Polizist Anthony Lee kam über Umwege zur Landwirtschaft. Seit Jahren schon engagiert er sich bei Land schafft Verbindung (LsV). Nun wurde er erneut als Sprecher gewählt. Wir sprachen mit ihm über seine Ziele und Herausforderungen.

Herr Lee, das kommende Jahr wird spannend! Wo sehen Sie die Herausforderungen und auf was freuen Sie sich?

Unsere größte Herausforderung besteht darin, einen Großteil der Politik von einem ideologisch basierten Irrweg wieder auf den Weg von wissenschaftlich basierter fachlicher Praxis und Vernunft zu führen.

Damit Sie mich nicht falsch verstehen, wir leben in Zeiten, wo große Teile der Gesellschaft Veränderungen in der Landwirtschaft möchten. Auch unsererseits bedarf es dafür Veränderungen. Nur sehen die meisten Teile der Politik und Gesellschaft nicht, dass wir schon seit Jahren einen sehr hohen Beitrag für genau diesen Änderungswunsch leisten. Dennoch kommen immer noch mehr Gesetzesänderungen, enorm anwachsende bürokratische Auflagen und das ganze in einem von nationalen und europäischen verzerrtem Marktumfeld, indem viele Betriebe ökonomisch nicht mehr zurechtkommen.

Wir leisten täglich unseren Beitrag mit den höchsten sozialen und Umweltstandards auf der Welt. Die meisten Produkte beim Lebensmitteleinzelhandel wurden nicht ansatzweise mit unseren Standards angebaut oder produziert. Honoriert wird dieser Beitrag oftmals weder vom verarbeitenden Gewerbe noch vom Lebensmitteleinzelhandel oder gar der Politik. Wo sollen die Produkte denn herkommen wenn das Höfesterben in diesem Tempo fortschreitet und viele von uns nicht mehr da sind? Wer überwacht dann mit welchen Standards die Produkte, die anderswo hergestellt werden? Wer garantiert uns weiterhin den Wohlstand unserer Versorgungssicherheit?

Ich freue mich darauf zu erfahren, wie Politik diese Fragen angeht und biete schon mal gleich Gesprächsbereitschaft an, in der Hoffnung, dass die Landwirtschaft bei diesen Themen mitgenommen wird.

Zuletzt gab es ja einige Unruhen innerhalb des Verein. Wie geht es nach den Unstimmigkeiten im LsV nun weiter?

Wir haben am 26.06.21 in einer Präsenzveranstaltung einen veränderten Vorstand und zusätzliche Sprecher bei LsV Deutschland gewählt. Dies war ein Schritt, der aufgrund von Corona überfällig war. Wir haben keine neuen Ziele. Wo LSV drauf steht, ist weiter LSV drin. Es gab mit einigen Wenigen die angesprochenen Unstimmigkeiten. Dies ist aber nichts Ungewöhnliches, sondern eben genau das, was LsV auszeichnet. Bei uns wird sich immer die Meinung gesagt und Klartext geredet, wir leben echte Demokratie. Diskurs zeichnet LsV aus und unterscheidet uns von anderen. Wir bleiben deshalb weiter berechenbar eine Vertretung für die Landwirtschaft. Mit der neuen Führungsspitze können wir hoffentlich weiterhin die immer größer werdenden Herausforderungen in der Landwirtschaft angehen und bewältigen.

Welche Ziele möchten Sie mit dem LsV weiter verfolgen?

Mein Ziel war schon immer, die Landwirte zu vereinen. Da ich als ehemaliger Zeitsoldat und Polizist über Umwege zur Landwirtschaft gekommen bin, kann ich oftmals nicht glauben, wie uneins dieser Berufsstand ist. So etwas war mir vorher völlig fremd. Ich bin ein absoluter Teamplayer und lade jeden ein, im Team Landwirtschaft mitzumachen. Unsere Uneinigkeit hilft uns nicht weiter, sie ist sogar im Sinne unserer Sache hinderlich. Deshalb bin ich auch nach Jahren wieder Mitglied im Landvolk, was viele nicht mögen und verstehen. Landvolkmitglieder verstehen wiederum nicht mein Engagement bei LsV. Aber wenn man etwas verändern will, muss man gestalten. An der Außenlinie stehen und rumschreien kann jeder.

LsV Plakat

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Messerückblick EuroTier
  • Amtsantritt von Miriam Staudte
  • Biogasanlagen droht Insolvenz
  • Schlepper-Lichterfahrt: Infos zu Führerschein & Co.
  • Adventsrezepte mit Walnüssen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen