Julia Klöckner am Rednerpult auf der Grünen Woche
Anne-Maria Revermann | am

Wegen Corona: Landwirtschaftsministerium verschiebt „Stadt.Land.Du"

Wegen der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus verschiebt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft seine Dialogreihe "Stadt.Land.Du".

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus Covid-19 hat das Bundeslandwirtschaftsministerium entschieden, die erste Veranstaltung seiner Dialogreihe „Stadt.Land.Du“ zu verschieben.

Der Auftakt der Reihe hatte im Januar im Rahmen der Internationalen Grünen Woche 2020 in Berlin stattgefunden. Der erste dezentrale Termin mit hunderten Gästen war ursprünglich für den 25. März in Marienmünster/Nordrhein-Westfalen geplant. Er soll stattdessen nun am 29. April an gleicher Stelle stattfinden.

Die Entscheidungen des Ministeriums erfolgen dabei immer auf Grundlage der Handlungsempfehlung des Robert-Koch-Instituts zu Großveranstaltungen, auf die auch der Krisenstab der Bundesregierung verweist. Sollte aufgrund der weiteren Entwicklung auch der Termin im April nicht möglich sein, wird ein Termin Ende Mai angestrebt.    

„Die Gesundheit und die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Aufgrund der aktuellen Infektionslage und ihrer Dynamik halten wir eine Verschiebung für notwendig. Unsere Einschätzung wird auch von den Behörden vor Ort geteilt", äußert sich Julia Klöckner.

 

Mit Material von BMEL
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ferien auf den Ponyhöfen
  • Agrarpolitik: Sommerreise der Ministerin - Vorstellung der Ackerbaustrategie
  • Tierhaltung: Optimierung der Kuhfruchtbarkeit
  • Technik: Richtig belüften im Kartoffellager
  • Pflanzenbau: Tipps zur N-Düngung im Herbst
  • Leben auf dem Land: Meteoriten im Oldenburger Land

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich