BF-Bodenpreise-Stoppelbearbeitung-Raupert
Olaf Zinke | am

Was der Boden die Bauern kostet

Boden ist das wichtigste Kapital der Landwirte. Doch Ackerland ist nur begrenzt verfügbar und Kaufen oder Pachten wird immer teurer, in ganz Europa. Aber zwischen den Ländern gibt es große Unterschiede.

Für Landwirte ist das keine gute Nachricht: In Europa sind die Preise für Ackerland weiter gestiegen. Auch die Corona-Krise konnte den Höhenflug der Preise nicht stoppen. Das zeigen die im März veröffentlichten Daten der EU-Kommission über Boden- und Pachtpreise in den EU-Ländern im Jahr 2020.

Pacht und Bodenpreise in Deutschland nicht am höchsten

Für deutsche Bauern überraschend: Hierzulande zahlen die Landwirte nicht die höchsten Pachten und Bodenpreise in der EU. Auch wenn sich das so anfühlt. In den Niederlanden, in Dänemark, in Italien und auch in Griechenland, müssen die Landwirte noch tiefer in die Tasche greifen, um überhaupt ackern zu können.

Gleichzeitig gibt es jedoch große Agrarländer in Europa, wo Pacht und Boden erheblich weniger kosten: Dazu gehören Frankreich, Spanien und Polen. Und die nächste Überraschung: Anders als in Deutschland, steigen die Pachtpreise nicht in allen Ländern nahezu ungebremst. In einigen EU-Staaten blieben die Preise zumindest im Corona-Jahr 2020 relativ stabil.

Die politische Einflussnahme ist groß

Die Ursachen für die Unterschiede zwischen den Ländern sind komplex. Pavel Ciaian vom Zentrum für europäische politischen Studien (CEPS) hat sich eingehend damit befasst. Er sagt: „All diese Unterschiede haben sowohl ökonomische Ursachen – als auch politische, rechtliche und historische Gründe.“ Und sie haben großen Einfluss auf die Mobilität des Bodens und die Pachtpreise. 

Ihnen gefällt diese Kurzzusammenfassung aus der digitalen Ausgabe der LAND & FORST?

Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen