Steuererklärung: Formular und Ordner auf einem Tisch
Christel Grommel | am

DBV begrüßt Verlängerung der Steuererklärungsfrist

Land- und forstwirtschaftliche Betriebe erhalten eine Verlängerung der Steuererklärungsfrist bis 31. Dezember 2021. 

Joachim Rukwied sieht die Einigung der Koalition auf eine Verlängerung sehr positiv. "Unsere landwirtschaftlichen Betriebe leisten in der Corona-Pandemie Außergewöhnliches und erzeugen hochwertige, regionale Lebensmittel. Auch sie sind von massiven wirtschaftlichen Einbußen betroffen. Die Verlängerung der Steuererklärungsfrist entlastet die landwirtschaftlichen Buchstellen und unsere Betriebe, die noch dazu unter den erschwerten Corona-Bedingungen arbeiten", so Rukwied.

Die Betriebe und landwirtschaftlichen Buchstellen hätten durch die aktuelle Situation mehr Arbeits- und Beratungsaufwand. Daher sei es aus Sicht des DBV besonders wichtig, dass auch die Steuererklärungsfrist für den Veranlagungszeitraum 2019 für land- und forstwirtschaftliche Betriebe verlängert wird. 

Mit Material von DBV
kontrolle-stall-kuh-landwirt-kuhstall-milchvieh-tierkontrolle-digitalisierung-dpa.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Regional und nachhaltig - Neue Wege in der Weizenvermarktung
  • Geld & Recht: Coronahilfe für Schweinehalter - Was ist beim Antrag zu beachten?
  • Pflanzenbau: Neuausweisung Rote Gebiete - Betroffene Landwirte berichten

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen