Photovoltaikanlage auf einem Dach eines Schweinestalls
Renke Harms, LWK Niedersachsen | am

Es gibt Fördergeld für Stromspeicher

Den eigenen Solarstrom vom Dach nutzen, ist für viele Tierhalter interessant. Mittels Stromspeicher kann der Eigenverbrauch gesteigert werden. Ein Förderprogramm soll die Anschaffung von Stromspeichern ankurbeln.

Strom vom Dach und dann in den eigenen Speicher, um möglichst den gesamten Eigenverbrauch damit zu decken. Eine wachsende Anzahl landwirtschaftlicher Unternehmen machen sich diesbezüglich Gedanken, um sich unabhängig vom Strompreis bzw. vom Stromversorger zu machen.

Die Anzahl der privaten Stromspeicher ist in den vergangenen Jahren auf über 250.000 gestiegen und nimmt überproportional zu. Aufgrund der niedrigen Einspeisevergütung von unter 10 ct/kWh ist es nicht verwunderlich, gegenwärtig sogar üblich, über eine Speicherung nachzudenken, um den Eigenverbrauch aus der neu installierten Photovoltaikanlage zu erhöhen.

Doch wie sieht es auf landwirtschaftlichen Höfen aus?

Strom auf den Höfen speichern

Landwirtschaftliche Unternehmen bezahlen aufgrund ihrer größeren Stromabnahme normalerweise etwas weniger für ihren Strom als private Haushalte. Ein durchschnittlicher Milchviehbetrieb mit 100 Milchkühen verbraucht schätzungsweise 40.000 bis 50.000 kWh und zahlt hierfür 22 bis 24 ct/kWh. Wären die Kosten vergleichbar mit den privaten Haushalten, lohnt sich der Kauf eines Speichers wohl noch nicht.

Doch sowohl für den privaten Bereich als auch für den gewerblichen oder landwirtschaftlichen Bereich lässt sich die Investition unter Berücksichtigung einer Förderung wirtschaftlich darstellen. Wie in vielen anderen Bundesländern wird nunmehr auch in Niedersachsen eine Förderung der N-Bank für Batteriespeichersystem angeboten.

Das sind die Förderbedingungen

Gefördert wird die Investition in einen stationären Batteriespeicher in Verbindung mit dem Neubau einer an das Verteilnetz angeschlossenen Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von mindestens 4kWp oder der Erweiterung einer bestehenden Photovoltaik- Anlage um mindestens 4 kWp.

Für jede Photovoltaik-Anlage ist die Anzahl der förderfähigen Batteriespeicher auf ein Batteriespeichersystem begrenzt. Es wird nur die Investition in ein Batteriespeichersystem und nicht die Investition in eine Photovoltaik-Anlage gefördert.

Diese Systeme werden nicht gefördert

Von der Förderung ausgeschlossen sind:

  • Eigenbausysteme und Prototypen,
  • gebrauchte Systeme,
  • Batteriespeichersysteme, die über Leasing erworben werden.

Das sollten Landwirte wissen

Es werden nur stationäre Batteriespeichersysteme in Niedersachsen gefördert. Sie sind mindestens fünf Jahre zweckentsprechend zu betreiben. Innerhalb dieses Zeitraums dürfen die geförderten Batteriespeicher oder Teile davon unter Maßgabe der Verhältnismäßigkeit nicht stillgelegt oder nur dann veräußert werden, wenn der entsprechende Weiterbetrieb des Systems in Niedersachsen nachgewiesen wird. Die Photovoltaik-Anlage, die zusammen mit dem Batteriespeicher betrieben wird, muss ebenfalls in Niedersachsen errichtet und betrieben werden.

Batteriespeicher, die einen Anteil von 0,833 kWh je Kilowattpeak Photovoltaikleistung übersteigen, werden nicht gefördert. Das bedeutet, bei einer Photovoltaikleistung von 10 kWp können maximal 8,33 kWh Speicherkapazität gefördert werden.

Ihnen gefällt diese Zusammenfassung aus der digitalen Ausgabe der LAND & FORST?

Lesen Sie jetzt den ausführlichen Artikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen