Wetterbeobachter-Heiner-Müller
Anne Voß | am

Gifhorn: Heiner Müller hat das Wetter im Blick

ABO: Er weiß mehr über das Wetter als die meisten von uns. Seit 50 Jahren ist Heinrich Müller phänologischer Beobachter für den Deutschen Wetterdienst. Was das bedeutet, erklärt er in der digitalen Ausgabe der LAND & FORST. Hier schon mal ein kleiner Einblick.

Gewitter, kalte Luft aus Skandinavien, Biskaya- und Azorenhoch auf dem Vormarsch – als Heinrich Müller, genannt Heiner, am 30. Juni 1932 zur Welt kommt, sei es ungemütlich gewesen, erinnert sich Heiner Müller an die Erzählungen seiner Mutter. Vielleicht ein Grund, warum das Thema Wetter den 88-Jährigen aus Zahrenholz (Landkreis Gifhorn) bis heute nicht loslässt.

Heiner ist einer von aktuell rund 1.300 ehrenamtlichen Phänologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Heißt: Er beobachtet und notiert die jahreszeitliche Entwicklung der Pflanzen und Tiere unter dem Einfluss der Witterung und des Klima.

Ähnlich wie auch Landwirte arbeitet er nah und mit der Natur - und bricht eine Lanze für den Berufsstand: Was derzeit mit den Landwirten passiert, dürfe nicht sein.

„Es wird eine ganze Branche diffamiert, die zum Beispiel in der Corona-Krise die Bürger mit Lebensmittel versorgt hat. Diese Zeit hat uns Menschen gezeigt, dass es immer noch etwas gibt, was wir nicht beherrschen können.“ Und so sei es auch mit dem Wetter.

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Fragen zum Niedersächsischen Weg
  • Thema der Woche: Landwirte ohne Perspektiven? FFH-Gebiet in Ostfriesland geplant
  • Pflanzenbau: Getreide: Tipps zur Herbstaussaat
  • Tierhaltung: ASP und die Folgen für den Markt
  • Forstwirtschaft: Was leisten Spalter und Hacker?
  • Leben auf dem Land: Bio-Bäckerei in Stöckendrebber

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Fragen zum Niedersächsischen Weg
  • Thema der Woche: Landwirte ohne Perspektiven? FFH-Gebiet in Ostfriesland geplant
  • Pflanzenbau: Getreide: Tipps zur Herbstaussaat
  • Tierhaltung: ASP und die Folgen für den Markt
  • Forstwirtschaft: Was leisten Spalter und Hacker?
  • Leben auf dem Land: Bio-Bäckerei in Stöckendrebber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen