EIn Hofladen mit Obst, Gemüse und Getränken
Anne-Maria Revermann | am

Hofläden und Direktvermarkter: Umsätze steigen

In der Corona-Pandemie sind über Wochen-, Bauernmärkte sowie Hofläden die Umsätze um 20 bis 30 Prozent gestiegen.

Hofläden und Direktvermarkter verzeichnen in der Coronakrise nicht nur ein Umsatzplus, sondern freuen sich auch über neue Kunden, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

Seit der Corona-Pandemie sind die Umsätze um 20 bis 30 Prozent gestiegen und stagnieren jetzt auf einem höheren Niveau als vor der Corona-Zeit.

20 Dosen Wurst auf einen Schlag

Zu Beginn der Corona-Pandemie wurden in den Hofläden vor allem haltbare Produkte gekauft. Auch hier kam es, wie im Lebensmitteleinzelhandel, zu Hamsterkäufen.

"20 Dosen Wurst auf einen Schlag war Rekord“, berichtet Birgit Saudhof von Birgit’s Bauernladen in Mainzholzen im Weserbergland. Ihr Hofladen liegt direkt an der B 64. Neue Kunden stoppten vor allem in den ersten 14 Tagen, jetzt hat sich der Ansturm wieder normalisiert.

Hilfsgelder wurden schnell gezahlt

Einige Direktvermarkter begrüßen neue Kunden. Andere wiederum hadern, da ihnen die Gastronomie als Abnehmer für ihre regionalen Produkte und Spezialitäten fehlt. Diese Betriebe haben die finanziellen Hilfsprogramme des Landes in Anspruch genommen und berichten, dass das Geld schnell und unproblematisch innerhalb von drei bis zehn Tagen gezahlt wurde.

Knapperes Angebot von Obst und Gemüse möglich

In den Hofläden greifen Kunden mittlerweile wieder verstärkt zu Frischware. Aufgrund des aktuellen Engpasses bei den Saisonkräften zur Pflanz- und anstehenden Erntezeit rechnen die Hofläden mit einem knapperen Angebot bei Obst und Gemüse.

Wo sich der nächste niedersächsische Hofladen befindet, können Interessierte unter www.service-vom-hof.de erfahren.

Mit Material von LPD

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen