Scheunen eines landwirtschaftlichen Betriebes.
Cornelia Krieg | am

Hofübergabe oder Liebhaberei: Welche Steuertipps Sie beachten sollten

Was müssen Sie steuerlich beachten, wenn Sie Ihren Hof an die Kinder übergeben? Wann gilt der Betrieb als Liebhaberei? Lesen Sie dazu unsere Tipps.

Den Betrieb an Tochter oder Sohn übergeben, so wünschen es sich viele Landwirte. Ist die Zeit für den Generationswechesel gekommen, dann gilt folgendes:

  • Die Übergabe Ihres landwirtschaftlichen Betriebes an einen Hofnachfolger geht grundsätzlich ohne schenkungssteuerliche und einkommensteuerliche Belastung.
  • Bei Verwandten gerader Linie verzichtet der Fiskus außerdem auf die Erhebung der sonst fälligen Grunderwerbsteuer, wenn die n Eigentumsflächen auf den neuen Betriebsinhaber übertragen werden.

Zerschlagung nach Übertrag auf Hoferben

    Wenn nach der Übertragung des Betriebs an (zukünftige) Erben die Zerschlagung des Betriebes droht, dann könnten sie gegenüber dem Finanzamt auch frühzeitig eine Betriebsaufgabe erklären:

    • Übernehmen Sie die Flächen ins Privatvermögen und erzielen Sie als privater Verpächter zunächst Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.
    • Vorteil dieser Lösung: Nach Ablauf weiterer zehn Jahre kann die Familie zusätzlich entstandene Wertsteigerungen der Flächen steuerfrei realisieren.

    Vom landwirtschaftlichen Betrieb zur Liebhaberei

      Bewertet das Finanzamt Ihren Betrieb als Liebhaberei, sind folgende Punkte zu beachten:

      • Zumindest für die stillen Reserven des Anlagevermögens erhalten Sie einen gesonderten Feststellungsbescheid vom Finanzamt.
      • Diesen müssen Sie im Einspruchswege anfechten, wenn Sie mit den darin festgelegten Werten nicht einverstanden sind.
      • Verpassen Sie die vierwöchige Einspruchsfrist, wird es später ungleich schwieriger, das Finanzamt von nachträglichen Steuerforderungen abzubringen.
      Mit Material von Michael Degethof

      Inhalte der Ausgabe

      • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
      • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
      • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
      • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
      • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
      • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

      Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

      Jetzt bestellen

      Digitale Ausgabe

      Jetzt bestellen
      digitalmagazin

      ✔ Mehrleser-Funktion

      ✔ Artikel merken und teilen

      ✔ exklusiv: Audio und Video

      ✔ 1 Tag früher informiert

      Digitale Ausgabe

      ✔ 3 Endgeräte
      ✔ Merkliste
      ✔ Audio und Video
      Das könnte Sie auch interessieren

      Inhalte der Ausgabe

      • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
      • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
      • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
      • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
      • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
      • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

      JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

      Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

      Jetzt bestellen