Landwirtin auf einem Kartoffelacker
Anne-Maria Revermann | am

Immer mehr Landwirtinnen in Niedersachsen

Der Einfluss von Frauen auf die niedersächsische Landwirtschaft wächst immer weiter.

So ist die Zahl der Betriebsleiterinnen auf den Höfen in Niedersachsen von 2010 bis 2020 um 400 auf 3.400 gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden damit etwa 10 % aller landwirtschaftlichen Betriebe von einer Frau geleitet, wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen mitteilt.

Vorgestellt wurden erste Ergebnisse der Landwirtschaftszählung zum Stichtag 1. März 2020. Diese Landwirtschaftszählung wird in Deutschland alle zehn Jahre vorgenommen.

Der Strukturwandel in der Branche hält unterdessen an. Die Zahl der Betriebe sank in den vergangenen zehn Jahren um 14,9 % auf 35.500 in Niedersachsen. Dabei stieg die durchschnittliche Betriebsgröße von 62 auf 73 Hektar.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Regional und nachhaltig - Neue Wege in der Weizenvermarktung
  • Geld & Recht: Coronahilfe für Schweinehalter - Was ist beim Antrag zu beachten?
  • Pflanzenbau: Neuausweisung Rote Gebiete - Betroffene Landwirte berichten

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen