Gülletankwagen auf einem Acker

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Leander Hoffmann, Ulrich Graf | am

Investitionsprogramm Landwirtschaft: Neue Antragsrunde im Juli

Im Juli startet die neue Antragsrunde für das Investitions- und Zukunftsprogramm Landwirtschaft . Es gibt Änderungen: Die Anschaffung von Gülletankwagen wird künftig nicht mehr förderfähig sein.

Die Investition in einen Gülletankwagen wird ab sofort nicht mehr im Rahmen des Investitions- und Zukunftsprogramms für Landwirtschaft gefördert. Das teilte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) am 17. Juni 2022 mit. Grund für die Anpassung des Förderprogramms ist eine umfassende Auswertung zur bisherigen Inanspruchnahme der Förderung. Das Ergebnis verdeutliche die bisher positive Annahme der Förderung und die Ausrichtung auf Klima-, Natur- und Umweltschutz.

Förderung von Gülletankwagen gestoppt

Die einzige Ausnahme bei der insgesamt positiven Bewertung der Förderung sei laut BMEL die optionale Mit-Förderung von Gülletankwagen inklusive Ausbringsystem. Über das Investitionsprogramm werde es daher keine Förderung für Gülletankwagen mehr geben. Aufbringsysteme für flüssige Wirtschaftsdünger sollen jedoch weiterhin gefördert werden, da diese eine hohe Fördereffizienz aufweisen und erheblich zur Verbesserung der exakten Nährstoffverteilung und der Minderung von Ammoniakemissionen beitragen. Mit dem Ende der Förderung von Gülletankwagen stehen nun mehr Fördermittel für andere Kategorien zur Verfügung. So soll es mehr Antragstellern ergmöglicht werden, am Förderprogramm teilzunehmen.

Am 18. Juli startet die neue Antragsrunde

Wer den 40%-igen Förderzuschuss nutzen will, sollte auf der Hut sein. Wie die Landwirtschaftliche Rentenbank mitteilt, startet die nächste Runde für das „Investitionsprogramm Landwirtschaft“ vom 18. Juli 2022 bis zum 27. Juli 2022. In diesem Zeitraum Landwirte können über das Förderportal ihre Interessenbekundungen abgeben.

Um Chancengleichheit zu gewährleisten, verlieren die Interessenbekundungen aus dem April 2021 ihre Gültigkeit. Es müssen daher alle an einer Förderung interessierten Unternehmen an der neuen Interessenbekundung teilnehmen. Voraussetzung für die Teilnahme an der Interessenbekundung ist eine Registrierung im Rentenbank-Förderportal.

Im Anschluss an das Interessenbekundungsverfahren führt die Rentenbank eine Reihung mit allen Unternehmen durch, die Interesse an einer Förderung haben. Die ersten Einladungen zur Antragstellung wird die Rentenbank voraussichtlich Anfang August, mitten in der Ernte, versenden.

Baugenehmigungen haben veränderte Fristen

Neu in dieser Antragsrunde ist, dass in der Kategorie „Anlagen und Bauten zur Lagerung von Wirtschaftsdüngern“ die Frist für das Erstellen des Zuschussantrags im Förderportal auf 120 Tage verlängert wurde. Grund dafür ist, dass die Verfahren für erforderliche Baugenehmigung häufig sehr zeitintensiv sind. In den übrigen Kategorien („Maschinen der Außenwirtschaft“ und „Separationsanlagen“) bleibt die Frist von 30 Tagen bestehen.

Für alle Anträge gilt weiterhin, dass Landwirte Zuschuss- und Refinanzierungsantrag spätestens zwei Monate nach Zuschussantrag im Förderportal durch die Hausbank bei der Rentenbank einreichen müssen.

Bis Dezember 2024 befristet

Die Rentenbank bietet im Auftrag des BMEL seit dem Anfang 2021 Zuschüsse zu Investitionen in besonders umwelt- und klima-schonende Bewirtschaftungsweisen an. Das Programm ist bis 31. Dezember 2024 befristet. Detaillierte Informationen zum „Investitionsprogramm Landwirtschaft“ und zum neuen Interessenbekundungsverfahren sind unter www.rentenbank.de zu finden. Darüber hinausgehende Fragen werden an der Hotline 069/710-499 41 und über bundesprogramme@rentenbank.de beantwortet.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Wegweiser Erneuerbare Energien: Wie heize ich den Hof?
  • Nachhaltiger Kartoffelanbau
  • Saugferkeldurchfälle stoppen
  • Maschinenvorführung zur ultraflachen Bodenbearbeitung
  • Antragsfrist für Kleinbeihilfe

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen