Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

KfW-Förderstopp: Das sagt Umweltminister Olaf Lies zur Entscheidung

Letzte Woche hatte die Bundesregierung überraschend verkündet, die KfW-Förderung für Energiesparhäuser zu beenden. Kurz darauf hagelte es viel Kritik. Jetzt gibt es jedoch eine Lösung, die auch Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies gutheißt.

Die Ampel-Regierung hatte vergangene Woche das Förderprogramm für Energiesparhäuser angebrochen. Der Grund: Es habe zu viele Anträge gegeben und  das Geld würde nicht für die gestellten Anträge ausreichen. Gestern (1. Februar) einigten sich dann die beteiligten Ministerien darauf, dass alle Anträge die vor dem Förderstopp eingereicht wurden, bearbeitet und gegebenenfalls bewilligt werden sollen. 

Olaf Lies begrüßt Lösung der Koalition

Zusätzlich erklärte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, dass es für andere Bauvorhaben ein neues Förderprogramm geben solle - allerdings mit neuen Anforderungen. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies bezeichnete die gefundene Lösung als "starkes Signal für den Klimaschutz im Bausektor". Dennoch wies Lies auch darauf hin, dass es sich bei dem Kompromiss auch um einen Zwischenschritt handeln könnte. Wichtig sei nun, dass die Regierung zusammen mit den Bauministerien der Länder an einer Anschlusslösung arbeiten müsse, so Lies. "Wir müssen eine Förderlücke möglichst klein halten, denn gerade bei der energetischen Gebäudesanierung können wir es uns nicht leisten, Zeit zu verlieren."

imago0141517557h.jpg

Auswirkungen auf Investitionsvolumen von mehr als 700 Millionen Euro

Insbesondere für verunsicherte Antragsstellerinnen und Antragssteller sei die Einigung eine gute Nachricht gewesen, so der Minister. Laut Lies hätte sich das Streichen der Förderung nach Einschätzungen der Bauwirtschaft allein in Niedersachsen auf ein Investitionsvolumen von mehr als 700 Millionen Euro ausgewirkt. So seien der Bau oder die Sanierung von rund 3.500 Wohnungen betroffen gewesen. 

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen