Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Kristina Wienand | am

LAND & FORST-Die Wegweiser: Ein Mann ist keine Altersvorsorge

In unserem Podcast "LAND & FORST-Die Wegweiser" sprechen wir mit Expertinnen und Experten etwa über rechtliche Themen. Diesmal geht es mit Juristin Elfriede Werdermann um Altersvorsorge für Frauen.

: :

Dass man sich nicht in finanzielle Sicherheit heiratet, ist den meisten Menschen bewusst. Trotzdem verlassen sich viele Paare beim Thema Absicherung auf ihren jeweiligen Partner. Keine gute Idee, wie sich im Gespräch zwischen Cornelia Krieg, LAND & FORST-Redakteurin für den Bereich Geld und Recht und stellvertretende Chefredakteurin, und Juristin Elfriede Werdermann herausstellt.

Frauen sollten sich rechtzeitig um eine eigene Absicherung und Altersvorsorge kümmern, betont Werdermann, die auch Mediatorin und Geschäftsführerin des Landwirtschaftlichen Kreisvereins Grafschaft Bentheim im Landvolkhaus Neuenhaus ist.

Sie hat die Erfahrung gemacht: Männer reden, wenn sie in einen landwirtschaftlichen Betrieb einheiraten, deutlich früher über beispielsweise arbeits- und ehevertragliche Regelungen als Frauen. Meistens ist die Konstellation allerdings umgekehrt – der Ehemann ist Landwirt und Hoferbe und ihm gehört der Hof oder (noch) seinen Eltern.

Fakt ist, dass die Scheidungsrate von Ehen in Deutschland im Jahr 2020 rund 38,5 Prozent betrug. Das belegen Zahlen des statistischen Bundesamtes. Auf drei Eheschließung kamen damit rein rechnerisch zirka eine Scheidung. Was passiert dann? Mit dieser Frage sollten sich die Paare unbedingt am Anfang der Ehe beschäftigen, rät Elfriede Werdermann.

Frauen in der Landwirtschaft

Einige Frauen wüssten nicht einmal, wie hoch ihre Rente sein wird und welche Möglichkeiten der Vorsorge es auch mit kleinen Beträgen schon gibt. „Und das ärgert mich“, erklärt Elfriede Werdermann. Ein Mal habe sie in ihrer jahrelangen Tätigkeit erlebt, dass eine Frau nach vielen Ehejahren mit „leeren Händen“ und mit ihren Kindern vom Hof musste und zu ihrer Mutter ziehen. „Das möchte ich nicht noch einmal erleben. Und das muss auch nicht sein“, beschreibt Werdermann im Gespräch.

Auf was es genau beim Thema Altersvorsorge ankommt, was im Fall der Scheidung die Knackpunkte bei einer Zugewinngemeinschaft sind und was ein Versorgungsausgleich bedeutet. All diese Fragen beantworten die beiden Rechtsexpertinnen in der neuen Podcastfolge.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Messerückblick EuroTier
  • Amtsantritt von Miriam Staudte
  • Biogasanlagen droht Insolvenz
  • Schlepper-Lichterfahrt: Infos zu Führerschein & Co.
  • Adventsrezepte mit Walnüssen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen