So viel Schnee: Landwirtinnen und Landwirte haben zusammengehalten.
Ellen Hartmann | am

Landwirte halten gegen Schneemassen zusammen

Kilometerlange Staus, ausgefallene Züge und klirrende Kälte - Schneetief „Tristan“ hat in weiten Teilen des Landes für Chaos gesorgt. Wer einen besonderen Dank verdient, sind unsere Landwirtinnen und Landwirte.

Alexander Leiker ist Milchsammelwagenfahrer bei einem Werk des Deutschen Milchkontors (DMK) in Georgsmarienhütte. Er weiß jetzt, was dieses Wetter für Mensch und Maschinen bedeutet: "[...] So etwas habe ich noch nie erlebt. Zum Teil stand am Sonntag der Schnee durch die Verwehungen auf den vielen kleineren Wegen bis zur Fahrerkabine hoch. Nur durch die Unterstützung der Landwirte war überhaupt an ein Weiterfahren zu denken." Überall hätten sie für die Wege freigeräumt und die LKW teilweise aus dem Schnee ziehen müssen. 

Auf Skiern zur Arbeit

In Erfurt wütete der Schneesturm besonders stark und bescherte der Stadt einen der heftigsten Wintereinbrüche der letzten Jahrzehnte, so das DMK. Für viele war der Weg zur Arbeit eine richtige Herausforderung. "Mit dem Auto war an kein Fortkommen zu denken, der öffentliche Nahverkehr wurde auch eingestellt", so Marco Wandrowec. "Also habe ich meine Langlaufskier angeschnallt und bin über die verlassenen Straßenbahntrassen zur Arbeit gefahren."

So viel Glück hatten nicht alle

Thomas Schulz aus Everswinkel und seine Mitarbeiter kamen gegen die Schneemassen nicht allein an. Sie mussten ein Garten- und Landschaftsbauunternehmen aus dem Ort um Hilfe bitten, sie mit einem Radlader zu unterstützen. Aber auch die Hilfe der Maschine reichte nicht. "Letztlich haben wir dann Sonntagabend noch einen Trecker besorgt, der gemeinsam mit unserem Hoflader den Schnee zusammengeschoben hat, während die Radlader den Schnee vom Gelände geschafft haben", sagt Schulz. "So konnten wir allmählich die Lage in den Griff bekommen."

Mit Material von DMK
Trecker-Winter-Winterdienst-imago.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen