Mit einem Trecker im Winterdienst
Anne-Maria Revermann | am

Niedersachsens Bauern sind im Winter heiß begehrt

Wenn es in Niedersachsen schneit, sind Landwirte oft zur Stelle und übernehmen den Winterdienst.

Schnee, Sturm und Glatteis hält ganz Niedersachsen auf Trab. Der Winterdienst kommt vielerorts nicht hinterher. Glücklicherweise gibt es Landwirte. Mit ihren Traktoren, an die teilweise Schneefräsen, Räumschilder oder Streuer angehängt sind, sind sie im Schneechaos die "Retter in der Not".

Sie räumen Straßen und Parkplätze frei, streuen Salz oder ziehen sogar liegengebliebene PKW aus dem Schnee.

So erleben Landwirte aus Niedersachsen den Wintereinbruch

Philipp Stuntebeck aus Osterfeine, Landkreis Vechta schreibt: „Gestern mussten wir früh los, bei dem Schneefall ging es nicht ohne Nachbarschaftshilfe. Nicht jeder, der auf dem Land wohnt, hat einen Trecker zum Schneeräumen."

Felix Müller, Milchviehbetrieb aus dem Ammerland berichtet: „Hier war`s gar nicht so schlimm, hier gab es nur ein bisschen Schnee. Uns hat es also nicht getroffen, wir mussten nur ein paar Tränken enteisen.“

Jörg Miesner aus der Nähe von Tarmstedt hält im Nebenerwerb Mutterkühe: „Man kann sich ja vorbereiten und den Wetterbericht schauen. Wir kaufen eh immer Futter für eine Woche und brauchen jetzt nicht rausfahren. Auch unsere Wasserleitungen sind beheizt.“

Landwirte im Winterdienst

Landwirte befreien im Winter häufig öffentliche wie auch private Flächen und Wege von Eis und Schnee. Betriebe in Gewerbegebieten, Kommunen oder Privatleute mit großen Grundstücken vergeben immer öfter den Winterdienst über zum Beispiel Maschinenringe an Landwirte.

Zum Teil überbrücken die Bauern in Niedersachsen mit dem Winterdienst die arbeitsärmere kalte Jahreszeit und erzielen ein kleines, weiteres Einkommen.

„Je nach Vereinbarung stehen sie dann bis zu 150 Tage Gewehr bei Fuß. Nun warten sie auf die kalte Jahreszeit und ihren Einsatz“, berichtet Stefan Neumann vom Maschinenring Hannover-Land gegenüber dem Landvolk-Pressedienst im letzten Winter.

Bauern haben die richtige Ausrüstung parat

Die Bauern haben aber nicht nur für große Räumgebiete das entsprechende Gerät, sondern stellen sich auf die verstärkte private Nachfrage ein - zum Beispiel mit kleinen Rasenmäher-Traktoren. Sie rüsten diese mit Schneeschild und Streufunktion aus, um Bürgersteige oder Häusereingänge angemessen reinigen zu können.

Bundesweit waren im letzten Jahr circa 7.000 Landwirte im Winterdienst-Einsatz, allein in Niedersachsen waren es über 700 landwirtschaftliche Betriebe.

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen