Landwirte demonstrieren per Treckerkorso
Birgit Greuner | am

Auch Niedersachsens Landwirte gehen auf die Straßen

Protestaktionen zu "Land schafft Verbindung": Wo Niedersachsens Landwirte morgen, 22. Oktober, gegen das Agrarpaket demonstrieren.

In ganz Deutschland werden morgen, 22. Oktober, Tausende Landwirte auf den Straßen unterwegs sein, so auch in Niedersachsen. Unter dem Motto „Land schafft Verbindung – wir rufen zu Tisch“ demonstrieren sie in Sternfahrten nach Hannover und Oldenburg gegen das Agrarpaket.

Bundesweit organisieren dazu Landwirte Kundgebungen und Aktionen, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. „Ein Grund für diese Bewegung ist zum Beispiel das Bauernbashing. Wir sind es leid, ständig für fast alle Fehlentwicklungen verantwortlich gemacht zu werden“, sagt Henriette Struß aus Barsinghausen.

Sie ist Ansprechpartnerin für die Kundgebung in Hannover. „Jeder Besucher, der sich die Mühe macht, uns auf unseren Höfen zu besuchen, um sich ein eigenes, nicht medial beeinflusstes Bild zu machen, verlässt uns durchweg positiv und dankbar für unsere tägliche Arbeit“, fügt sie hinzu.

Sie und ihre Mitstreiter in ganz Deutschland sehen zudem im Agrarpaket eine Gefährdung der landwirtschaftlichen Betriebe. Des Weiteren führe die Verschärfung der Düngeverordnung zu einer Unterdüngung, heißt es in der Presseerklärung.

In den Roten Gebieten schade dies dem Boden und dem Wasser mehr als es nütze. Schlussendlich gefährde obendrein das Mercosur-Handelsabkommen durch Billigpreise importierter Waren, die Versorgung mit sicheren, qualitativ hochwertigen und geprüften Lebensmitteln aus der Region.

Dass sie mit ihren Befürchtungen nicht allein dastehen, zeigen auch die zahlreichen Demonstrationen und Aktionen in den Niederlanden und in Frankreich.

Termine für den Start der Landwirtsdemonstrationen in Niedersachsen

Für Niedersachsens Landwirte sind folgende Startpunkte für die Demonstrationen festgelegt:

  • Abfahrt Richtung Hannover um 7.30 Uhr: in 31608 Marklohe, Heinrich-Brüssing-Straße/Gewerbering
  • Abfahrt Richtung Oldenburg um 7.30 Uhr: in 27211 Bassum, Justus-von-Liebig-Straße 4, Raiffeisen-Warengenossenschaft
  • Abfahrt Richtung Oldenburg um 6.30 Uhr: in 49377 Vechta, Falkenrotter Straße 179, Möbel Nemann

Weitere Informationen gibt die Ansprechpartnerin von "Land schafft Verbindung": Henriette Struß, Mobil 0170/4876862, Email: hannover@landschafftverbindung.de, Homepage: www.landschafftverbindung.de

Hauptkundgebungen in Hannover und Bonn

Die Gruppe "Land schafft Verbindung" plant am 22. Oktober folgende Hauptkundgebungen um 11 Uhr:

  • in Hannover auf dem Platz der Göttinger Sieben/Hannah-Arendt-Platz 1,
  • in Bonn auf dem Münsterplatz.
Das könnte Sie auch interessieren