Ostfreislands Landschaft

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Renate Bergmann | am

Jetzt Ostfrieslands Wallhecken fördern

Wallhecken zu erhalten, kostet Geld. In Ostfriesland erhalten Besitzer eine Förderung durch ein besonderes Wallheckenprogramm.

Auf einem kleinen Hügel angelegt und von Gräben begleitet sind Wallhecken ein typisches Landschaftsbild für Ostfriesland. Sie zu erhalten ist das Ziel des seit 2006 bestehenden „Wallhecken-Programms Ostfriesland“.

350.000 Euro Förderung für Ostfriesland

Dieses Jahr wird die Förderung in den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund mit 350.000 Euro fortgesetzt:

  • Anträge für den Zuschuss von 12,50 Euro je laufenden Meter können ab sofort beim NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) gestellt werden.
  • Antragsberechtigt sind Wallheckenbewirtschafter: Eigentümer oder Pächter mit dem Einverständnis der Eigentümer.

Wo gibt es Anträge zu Wallheckenförderung?

Beratung gibt es unter:

  • wallhecken@ostfriesischelandschaft.de,
  • Tel.: 04941-1799-68, oder
  • NLWKN Tel.: 0441-799-2270

Anträge für die Wallheckenförderung in Ostfriesland können Sie hier herunterladen... 

Mit Material von Stefan Sander / Ostfriesische Landschaft

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Rapsanbau: Jede Stellschraube nutzen
  • Rinderhaltung: Zehn Tipps zur Geburtshilfe
  • Pflanzenschutzmittel sicher anwenden
  • Forst: Rekordeiche finanziert neuen Wald

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen