Beleuchtete Tore einer Halle

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Ratgeber: Schutz vor Einbrechern

Landwirtschaftliche Betriebe werden immer wieder das Ziel von Einbrechern. Mit einigen Maßnahmen können sich die Landwirte besser vor ungebetenen Gästen schützen.

Wer Haus und Hofgelände absichert, macht es Einbrechern schwerer. Mit einigen einfachen Veränderungen können Sie Einbrecher effektiv abschrecken oder ihnen den Zugang zu Gebäuden verwehren. 

Ganz wichtig ist vorab trotz aller Maßnahmen jedoch eines: Wenn Sie eine unbefugte Person bzw. einen Einbrecher bemerken, versuchen Sie nicht selbst, diesen zu stellen oder zu vertreiben! Rufen Sie in jedem Fall sofort die Polizei.  

Gibt es Einbruchsspuren und Schäden, dokumentieren Sie diese per Foto, halten sie die Schäden auch schriftlich fest und melden Sie diese der Versicherung. 

Zugang so schwer wie möglich machen

Einbrecher sind nicht nur nachts im Schutz der Dunkelheit aktiv, sondern auch tagsüber. Deshalb sollte immer darauf geachtet werden, dass Unbefugte keinen Zutritt haben, auch am Tag. 

Eine Faustregel gilt immer, egal ob am Tag oder in der Nacht: Einbrecher müssen sich den Zugang zu Gebäuden schnell verschaffen können. Denn dauert es zu lange, ist die Gefahr zu groß, gestört zu werden oder dass die Polizei alarmiert wird. Erschweren Sie also den Zutritt und verlängern damit die Zeit, die ein Unbefugter zum Einsteigen braucht, ist schon einiges gewonnen. 

Hintereingänge, Terrassentüren, nicht abgeschlossene Türen oder Fahrzeuge machen es Dieben besonders leicht. Schon die eigenen Abläufe und das Verhalten dementsprechend zu organisieren oder eben zu ändern, kann für deutlich mehr Sicherheit sorgen. 

Fenster und Türen sichern

Sorgen Sie immer dafür, dass Fenster und Türen in Ihrer Abwesenheit gut verschlossen sind. Auch wenn Sie vor Ort sind, die Türen oder Fenster aber unbeobachtet oder nicht einsehbar sind, sollten diese keinen leichten Zugang bieten.  

Für die Sicherheit von Fenstern und Türen können Sie folgende Maßnahmen umsetzen: 

  • Automatische Türschließer können an bestimmten Stellen dafür sorgen, dass keine Tür vergessen wird und damit unverschlossen bleibt. 
  • Türknäufe statt Türklinken erschweren den Zugang. 
  • Türöffner mit Fingerabdrucksensoren können eine gute Alternative sein. Jeder Befugte hat eine Zugangsberechtigung. 
  • Im Haus keine unbeobachteten Fenster gekippt lassen. Diese sind für Einbrecher eine Sache von Sekunden.
  • Fenster und Türen sollten zusätzlich gesichert werden, wenn sie nicht "verschlusssicher" sind. Zusätzlich angebrachte Vorhängeschlösser an Holztüren etwa oder eine von innen angebrachte Sicherung für ältere Rolltore. 
  • Werkstätten und Ställe sollten mit einer Alarmanlage abgesichert sein. 
  • Tür- und Fensterkontakte sowie Bewegungsmelder erhöhen die Sicherheit deutlich. Vor allem nachts bieten sich Bewegungsmelder an. 

Einbrecher abschrecken

Hinweisschild mit abgebildeter Kamera am Zaun

Einbrecher wollen nicht entdeckt werden und daher so unauffällig wie möglich agieren. Abschreckung durch Licht oder einen Alarm ist deshalb sinnvoll. Dafür gibt es einige Maßnahmen, die Sie mit relativ wenig Aufwand umsetzen können. 

  • Eine Alarmanlage sollte nicht nur über das Wahlgerät den betroffenen Landwirt über Einbruchsversuch oder Unregelmäßigkeiten informieren. Laute akustische Signale und Licht sowie rote Blinkleuchten schrecken ab.
  • Strategisch platzierte Bewegungsmelder mit Scheinwerfern lassen nicht zu, dass ein Einbrecher im Dunklen unauffällig agieren kann. An vielen Stellen sind angebrachte Scheinwerfer auch für tägliche Arbeiten im Winter sinnvoll, wenn es früh dunkel wird.
  • Kameras und entsprechende Hinweise darauf machen es Einbrechern nicht nur schwerer, sondern sind auch für die Beweissicherung sinnvoll. Nachts bieten sich Infrarotkameras an.
  • Dome-Kameras innerhalb von Gebäuden können Rundum-Aufnahmen von bis zu 360 Grad machen. 
Mit Material von LWK Niedersachsen

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen