Menschen auf dem Wacken-Festival
Anne-Maria Revermann | am

Wacken: Festival-Fans trauern um Landwirt Uwe

Die Veranstalter des Wacken-Festivals trauern um Landwirt Uwe Trede.

Das "Wacken Open-Air" ist das größte Metal-Festival der Welt. Jährlich zieht es über 70.000 Metal-Fans in das kleine Dorf Wacken im Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein.

Doch nun trauern Wacken-Veranstalter und Fans: Denn Bauer Uwe Trede ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Er hatte dem Festival seit den Gründungstagen vor drei Jahrzehnten eine Heimat gegeben.

Wacken-Fans vermissen "Uns Uwe"

"Ohne Uwe wäre das Wacken Open Air in seiner heutigen Form nicht möglich geworden", heißt es auf der Wacken-Homepage. Der Landwirt sei der erste Fürsprecher des Musik-Fesivals gewesen.

Auf seiner Wiese parkten die ersten Besucher (Miete: Kostenloser Eintritt für Uwe) und noch heute stehen Bühnen auf dem Gelände und Acker der Familie Trede.

"Bauer Uwe selbst wird aber auch bei uns weiterleben, in unseren Gedanken und Erinnerungen, mit „Bauer Uwes Heimweg“ auf dem Festivalgelände und der nach ihm benannten Bar. Vor allem aber bleibt er in unseren Herzen und denen seiner vielen Familienmitglieder", heißt es im Nachruf auf der Wacken-Internetseite.

 

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schafe auf der Weihnachtsbaumplantage
  • Vor dem Rentenantrag genau rechnen
  • So wintern Sie die Pflanzenschutzspritze ein
  • Züchterleidenschaft für Hannoveraner: Pferdezucht Bollhorst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen