Hochwasser-Jungviehstall
Dr. Elisabeth Legge | am

Flutkatastrophe: Der Kampf gegen die Wassermassen

Der Milchviehbetrieb von Judith und Christoph Deckers liegt im nordrhein-westfälischen Hochwassergebiet. Die beiden mussten einige Tiere evakuieren, konnten aber alle retten und mittlerweile auch wieder zurück auf den Betrieb bringen.

Es ist Tag elf nach dem großen Unwetter. Auf dem Betrieb von Judith und Christoph Deckers im Kreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen ist davon nicht mehr viel zu sehen. Es ist sauber und trocken. Aber man merkt den beiden nach wie vor den Schock über die Wassermassen an, die ihren Betrieb am 14. und 15. Juli erreichten.

"Es war einfach schrecklich", sind sie sich einig. "Drei Tage lang haben wir gegen die Wassermassen gekämpft. Und danach nur Verwüstung."

Ein reißender Fluss

Familie-Deckers-Jungviehstall

Das Betriebsleiterehepaar bewirtschaftet einen Milchviehbetrieb mit 140 Milchkühen und Nachzucht sowie 70 Hektar Ackerland und 20 Hektar Grünland. Dass die 200 Meter vom Betrieb entfernt liegende Wurm über das Ufer tritt und seine Felder überschwemmt, kennt Christoph Deckers schon. "Ich habe das in meinem Leben schon etwa sechsmal erlebt, aber noch nie in diesem Ausmaß", meint der 46-Jährige. Aus dem kleinen Flüsschen sei ein reißender Fluss geworden. "Das war hier für uns ein Jahrhunderthochwasser."

Lesen Sie mehr darüber, wie die Deckers das Hochwasser und Hilfsbereitschaft anderer Landwirtinnen und Landwirte erlebt haben! 

Ihnen gefällt diese Kurzzusammenfassung aus der digitalen Ausgabe der LAND & FORST?

Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen