Deutscher Waldpreis

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Jörg Fischer | am

DEUTSCHER WALDPREIS 2023 – Bewerbungsphase gestartet

Auch 2023 zeichnet forstpraxis.de im Rahmen des DEUTSCHEN WALDPREISES wieder herausragende Persönlichkeiten der Forstbranche aus. Zugleich führen wir den neuen Sonderpreis Forstwirtschaftliche Vereinigungen ein. Die Bewerbungsphase läuft ab jetzt.

Ob Waldbesitzer, Förster oder Forstunternehmer: Alle Akteure der Forstwirtschaft tragen dazu bei, dass der Wald bleiben darf, was er ist: ein Rohstofflieferant und Arbeitsplatz im ländlichen Raum. Darüber hinaus ist er auch ganz ohne Flächenstilllegungen – eben durch die Arbeit – ein vielfältiger Lebensraum mit großer Bedeutung für die Biodiversität und den Wasserhaushalt.

Bewerbungen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum

Um das zu würdigen, haben wir vor fünf Jahren den DEUTSCHEN WALDPREIS ins Leben gerufen. Die Beachtung, auf die unser Preis gestoßen ist – und mit ihm die Forstbranche insgesamt –, ist bemerkenswert. Unsere Medienbeobachtung ermittelte z. B. für 2022 eine Gesamtreichweite von 62 Mio. Menschen. Zu verdanken ist das den Berichten in den Printmedien (3,2 Mio.), im Fernsehen und Hörfunk (26,5 Mio.) sowie in den sozialen Medien (32,4 Mio.). Diesen Erfolg wollen wir steigern, indem wir uns nun für Bewerbungen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum öffnen. Vergeben wird die Auszeichnung wie gewohnt in den drei Kategorien Waldbesitzer/in, Förster/in und Forstunternehmer/in des Jahres. Dazu kommen der Sonderpreis Nachhaltigkeit Wald und zusätzlich ab 2023 der Sonderpreis Forstwirtschaftliche Vereinigungen.

Drei Kategorien

Waldbesitzer/in des Jahres: In der Kategorie Waldbesitzer des Jahres werden Menschen prämiert, die ihren Wald so bewirtschaften, dass er auch für andere ein Vorbild sein kann. Wichtige Kriterien sind die waldbaulichen Grundsätze, ressourcenschonende Verfahren oder der Erhalt wichtiger Lebensräume. Auch innovative Geschäftsideen oder ehrenamtliches Engagement sind gefragt.

Förster/in des Jahres: Mit der Kategorie Förster des Jahres zeichnen wir Menschen aus, die mit ihrem Einsatz für die nachhaltige Waldwirtschaft besonders positiv aufgefallen sind. Prämiert werden Förster, die sich um einen zukunftssicheren, ertragreichen und naturnahen Wald verdient gemacht haben.

Forstunternehmer/in des Jahres: Den Großteil der Waldarbeit übernehmen heute forsttechnische Dienstleistungsunternehmen. Nicht nur Holzernte und Rückung, auch Pflege, Pflanzung und sonstige Arbeiten werden von ihnen erledigt. Chancen haben hier alle innovativen Unternehmen, die eine ressourcenschonende Waldbewirtschaftung sichern.

Zwei Sonderpreise

Als weitere Kategorie vergeben wir den Sonderpreis Nachhaltigkeit Wald. Er wird wieder von der Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege (RAL Gütezeichen) gesponsert. Für diesen Preis können sich alle Interessenten bewerben, die sich für das Ökosystem Wald und dessen nachhaltige Nutzung stark machen.

Erstmals wird es im kommenden Jahr den Sonderpreis Forstwirtschaftliche Vereinigungen geben. Um die wichtige Rolle dieser Zusammenschlüsse zu würdigen, wird die Colliers International Deutschland GmbH hier als Sponsor auftreten.

Unsere Sponsoren

Möglich ist unser Preis nur mit der Unterstützung unserer Sponsoren: der STIHL Vertriebszentrale AG & Co. KG als Hauptsponsor sowie den Firmen Unterreiner Forstgeräte GmbH, claus rodenberg waldkontor gmbh und Grube KG in den Kategorien Forstunternehmer, Waldbesitzer und Förster des Jahres. Den Sonderpreis Nachhaltigkeit Wald unterstützt die RAL Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege e. V. Den Sonderpreis Forstwirtschaftliche Vereinigungen fördert die Colliers International Deutschland GmbH.

Erstmals in Berlin

Wir übergeben die mit je 2.000 € dotierten Preise 2023 erstmals mit Unterstützung des Deutschen Forstwirtschaftsrats (DFWR) am 6. Juli 2023 in Berlin. Bewerben können sich private und kommunale Waldbesitzer, Förster in allen Besitzarten und Forstunternehmer – und zwar aus allen deutschsprachigen Ländern. Das gilt auch für die beiden Sonderpreise, auf die sich Organisationen und Forstwirtschaftlichen Vereinigungen bewerben können.

Hier waren dreiste Diebe am Werk: Fünf bis sechs Bäume wurden gefällt und direkt vor Ort sauber zu Kaminholz verarbeitet.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schweine faserreich füttern
  • Limousinrinderzucht in Ostfriesland
  • Northeimer Wertholzsubmission
  • Sortenleistungsvergleich Energierüben
  • Aus für Biokraftstoffe?

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen