Waldschäden im Harz
Christel Grommel | am

Mehr Forstarbeiter für den Wald gefordert

Klimawandel, Schädlinge und extremes Wetter haben dem Wald in Niedersachsen geschadet. Die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt fordert nun, dass mehr Forstarbeiter eingesetzt werden.


Es müsse deutlich mehr für den klimagerechten Umbau der Wälder getan werden. Sonst könnten immer mehr heimische Bäume Dürren, Stürmen und Schädlingen zum Opfer fallen, sagte die Gewerkschafts-Bezirksvorsitzende Wlodarski (Niedersachsen-Mitte).

"Seit Jahren erleben wir einen besorgniserregenden Personalabbau im Forst", sagte sie. Die Vorsitzende befürchtet, dass noch mehr Stellen abgebaut werden könnten. "Dem Ausmaß der Schäden wird mit diesen personalpolitischen Maßnahmen in keiner Weise Rechnung getragen", betont Wlodarski. 

Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums dürften in Niedersachsen 2018 bis 2020 insgesamt rund 13 Millionen Kubikmeter Schadholz anfallen. Extreme Wetterlagen und Schädlinge wie der Borkenkäfer werden demnach bis Jahresende eine Waldfläche von 26.300 Hektar vernichtet haben.

Lage bleibt kritisch

Trotz der etwas besseren Niederschlagsmenge gegenüber den Vorjahren bleibt die Lage für die Bäume dramatisch.

Neben den besonders anfälligen Fichten und Kiefern seien inzwischen auch Buchen gefährdet, die unter ausgetrockneten Böden und Pilzbefall leiden. Um die Wälder für den Klimawandel zu wappnen, müssten weiter Mischwälder angelegt und klimabeständige Baumarten angepflanzt werden, fordert die Gewerkschafterin Wlodarski. 

Bei solchen klimastabilen Wäldern gehe es darum, weiterhin den heimischen Rohstoff Holz zu produzieren, an dessen Pflege, Nutzung und Weiterverarbeitung viele Arbeitsplätze in der Region hingen. Die letzte Bundeswaldinventur habe gezeigt, dass der Nachholbedarf beim Waldumbau enorm sei. 

"Der Waldumbau ist jedoch eine Mammutaufgabe, für die es viel mehr Förster und Forstwirte braucht als bislang", fordert Wlodarski.

Mit Material von haz.de
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ferien auf den Ponyhöfen
  • Agrarpolitik: Sommerreise der Ministerin - Vorstellung der Ackerbaustrategie
  • Tierhaltung: Optimierung der Kuhfruchtbarkeit
  • Technik: Richtig belüften im Kartoffellager
  • Pflanzenbau: Tipps zur N-Düngung im Herbst
  • Leben auf dem Land: Meteoriten im Oldenburger Land

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich